ProjekteSymmetrisches Lichtkonzept für den Neubau

Ein Haus neu zu bauen, bedeutet, dass man sich viele Herausforderungen stellen muss, bis man den Schlüssel final in der Hand hält. Die Belohnung ist allerdings gigantisch: Wohnen, ohne dabei Kompromisse machen zu müssen, weil man alles selbst entschieden hat. Um sich im neuen Zuhause direkt wohlzufühlen, spielt Licht eine sehr wichtige Rolle. Umso früher unsere Prediger Lichtberater mit ins Boot geholt werden, desto einfacher ist es, alle Kundenwünsche umzusetzen. Für unsere Lichtexperten war es also ideal, dass sie von unserem Kunden bereits vor dem Baubeginn über unsere Website kontaktiert wurden.

Da Licht für den Kunden ein zentrales Thema war, kam er persönlich von Remscheid in unseren Hamburger Showroom. Sein Wunsch war ein symmetrisches Lichtkonzept, das alle Räume gleichmäßig ausleuchten sollte. Die besondere Herausforderung: Wohn- und Essbereich des Hauses sollten eine offene Galerie haben. Hinzu kam, dass die Deckeneinbautiefe im Obergeschoss niedriger geplant wurde als im Erdgeschoss. Nach dem persönlichen Gespräch mit dem Kunden stand fest, dass die allgemeine Beleuchtung mit Deckeneinbaustrahlern bewerkstelligt werden sollten. Die Prediger Lichtberater legten direkt mit dem Lichtkonzept los. Sie planten das Licht samt Auslässen und berechneten die Abstrahlwinkel.

Ideale Nutzung der Galerie

Als der Kunde mit dem Hausbau begann, konnte das Lichtkonzept dann in die Tat umgesetzt werden. Im Untergeschoss kamen die Deckeneinbaustrahler p.001 von prediger.base zum Einsatz. Da sie sich ausrichten lassen, können nun Einrichtung, Bilder an den Wänden sowie die einzelnen Küchenbereiche individuell beleuchtet werden. Ein großer Vorteil, wenn man vielleicht einmal seine Möbel umstellen möchte oder sich die Arbeitsabläufe in der Küche ändern.

Die Galerie, die sich über dem Esszimmerbereich befindet, nutzten die Prediger Lichtberater geschickt, indem sie auf Wunsch des Kunden drei Leuchten mit extralangen Pendeln beim Hersteller Bega in Auftrag gaben. Diese sind nun an der Decke des Obergeschosses befestigt und reichen runter bis zum Esszimmertisch, wo ihr direktes und blendfreies Licht für eine sehr angenehme Helligkeit und Raumatmosphäre sorgt.

Homogenes Lichtkonzept, das begeistert

Im Obergeschoss war die geringere Deckeneinbautiefe kein Problem für unsere Prediger Lichtberater. Für Galerie, Kinder-, Schlaf- und Ankleidezimmer empfahlen sie die Decken-Halbeinbaustrahler p.011 von prediger.base. Auch hier lassen sich die Leuchtenköpfe flexibel nach den eigenen Bedürfnissen und Alltagssituationen ausrichten. Gerade im Kinderzimmer ist das ideal, denn mit jedem Lebensalter ändert sich die Nutzungsweise des Raums. Im Bad des Kunden setzten unsere Lichtexperten indes auf die Einbau-Downlights p.020. Dank ihrer geringen Einbautiefe sind sie für das Obergeschoss geradezu prädestiniert. Außerdem kann Spritzwasser dank der Schutzart IP 54 ihnen nichts anhaben.

Ob nun Einbau- oder Halbeinbaustrahler: im Erd- wie im Obergeschoss beeindruckt das Konzept unserer Lichtberater mit seiner homogenen Helligkeit, die trotzdem flexibel ist und sich individuell nutzen lässt. Da sie von Anfang an in das Bauprojekt des Kunden mit eingebunden waren, kann dieser sich nun Tag für Tag an dem wunderschönen Ergebnis erfreuen, das all seinen persönlichen Bedürfnissen gerecht wird.

Mit Licht zu arbeiten, ist spannend und wird nie langweilig. Jeder nimmt es anders wahr, und so ist jeder Kunde und jedes Projekt eine neue Herausforderung.

Projekte

Lassen Sie sich von unserer Arbeit inspirieren