ProjekteLichtkonzept Ferienhaus

Das Ferienhaus in der Eiderstedter Marsch in Schleswig-Holstein liegt etwa 20 km von dem bekannten Nordsee-Badeort St. Peter-Ording entfernt. Es handelt sich um ein Passivhaus. Das bedeutet, es wird durch die Sonneneinstrahlung und die Personen, die im Haus leben, erwärmt. Über seine zweigeschossige Fensterfront sammelt es am Tag Sonnenenergie, die es in Böden und Wänden speichert und nachts wieder abgibt. Das Haus selbst ist aus den Steinen des ursprünglich auf dem Grundstück befindlichen Bauernhofs errichtet worden.

Optimales Arbeitslicht und stimmungsvolle Beleuchtung

Die breite Fensterfront des Hauses wirkt wie ein Schaufenster und ließ die Idee entstehen, mit zwei großen Nur Pendelleuchten der Firma Artemide Akzente zu setzen und gleichzeitig eine gewisse Intimität in die große, offene Wohnküche zu bringen. Die Leuchten sind so platziert, dass sie zum einen optimales Arbeitslicht auf der Kochinsel schaffen und zum anderen den Esstisch in ein angenehmes Licht tauchen. Als zusätzlicher Lichtakzent und zur Beleuchtung der weiteren Arbeitsfläche wurden drei Project Glasleuchten der Firma Oligo über dem Fenster an der Stirnseite eingesetzt. Insgesamt unterstützt die Beleuchtung den Charakter der offenen Küche als Herzstück des Hauses und zentralen Lebensraum.

Mehr Komfort durch blendfreies Licht

Im Wohnzimmer erfüllen zwei Strahler aus der Serie Più Alto des Münchner Herstellers Occhio verschiedene Aufgaben. Die Leuchten sind um 360° drehbar und über ein verstecktes Gelenk um 45° schwenkbar. Durch die Linsen wird ein blendfreies Licht erzeugt, das zum abendlichen Lesen auf dem Sofa einlädt. Gleichzeitig werden durch den breiten Lichtkegel die Bilder an der Wand in Szene gesetzt. Auch am Dachfirst wurden Più-Strahler montiert, um von dort die Treppe zu beleuchten. In diesem Fall sind die Leuchten mit LED-Technik ausgestattet, da diese Leuchtmittel nur selten ausgewechselt werden müssen.

Energieeffizienz dank moderner LED-Technik

Das Mauerwerk aus den alten handgeputzten Steinen des ursprünglichen Bauernhofs prägt die Außenansicht. Um die Struktur dieser Steine und die klare Formensprache des Hauses zu unterstützen, wurden Wandleuchten mit beidseitigem Lichtaustritt der Firma Bega eingesetzt. Die Bestückung mit LED bietet den Vorteil, dass die Leuchten einen niedrigen Energieverbrauch haben und gleichzeitig die Wartungsintervalle sehr lang sind. Damit wird auch den ökologischen Ansprüchen an die Planung Rechnung getragen.

Dieser Gedanke findet sich auch bei dem Lichtkonzept für den Eingangsbereich und das Badezimmer wieder. Hier wurden energiesparende LED-Aufbauleuchten der Firma Nimbus verwendet. Sie geben ein gleichmäßiges Raumlicht und entsprechen mit ihrem geringen Stromverbrauch den Anforderungen an einen energieeffizienten Baustil.

 

Weniger ist mehr. Vor allem beim Thema Licht. Es kommt nämlich auf den richtigen Einsatz von Licht an, nicht auf die Leuchte als Objekt.

Projekte

Lassen Sie sich von unserer Arbeit inspirieren