Lichtwoche München: Die bayerische Landeshauptstadt leuchtet wieder

Pünktlich zum Spätsommer hat der Stuttgarter Leuchten-Hersteller Nimbus die kabellose Leuchte Roxxane Leggera CL auf den Markt gebracht, die seit kurzer Zeit endlich auch in den Schaufenstern der Prediger-Showrooms in Hamburg und Berlin zu bewundern ist. Die Leuchte, die sowohl als Steh- oder als Tischleuchte erhältlich ist, setzt die Reihe der mobilen LED-Leuchten mit integriertem Akku fort, die Nimbus vor knapp einem Jahr mit der Roxxane Fly gestartet hat. Wie die kleine Schwester punkten auch die neuen Roxxane Leggera-Leuchten mit größtmöglicher Flexibilität und einem modernen Design, das eindeutig die Handschrift von Nimbus trägt.

Nimbus-Schaufenster_Showroom_HH_20.9.2016

Ein ganzes Schaufenster mit kabellosem Licht: Im Prediger Showroom Hamburg präsentieren wir ab sofort die Tisch- und Stehleuchte Roxxane Leggera 52 CL bzw. 101 CL sowie die kleine Roxxane Fly. Foto: Prediger

Die Roxxane Leggera CL ist mit einem hochwertigen Lithium-Ionen-Akku ausgestattet, der je nach Grad der Dimmung bis zu 100 Stunden Strom liefert und gleichzeitig auch als Powerbank für das Smartphone und andere technische Geräte mit USB-Anschluss genutzt werden kann. Sobald der Akku zur Neige geht, wird die Leuchte entweder an das mitgelieferte USB-Ladekabel oder an den separat erhältlichen, magnetischen Lade-Puck angeschlossen. Mindestens genauso einfach funktioniert die Trennung der Leuchte vom Stromkabel. Dabei tippt man mit der Fußspitze leicht auf die Magnetic-Dock-Station und hebt die Leuchte gleichzeitig ein wenig an. Und dann kann man sie wieder überall dort mit hinnehmen, wo Licht benötigt wird.

Leichtigkeit im Design und eine besonders wohnliche Lichtqualität

Die Roxxane Leggera CL besitzt sowohl als Tisch- wie auch als Stehleuchte insgesamt 36 energieeffiziente Leuchtdioden, die einen Lichtstrom von 400 Lumen, im Boostmodus sogar 800 Lumen, erreichen. Außerdem haben die LEDs einen sehr guten Farbwiedergabeindex von CRI>90. Auch der Leuchtenkorpus wurde sehr funktionell gestaltet, so beträgt das Gewicht der Stehleuchte Roxxane Leggera 101 CL lediglich 1.650 Gramm und das der Tischleuchte Roxxane Leggera 52 CL nur 1.150 Gramm. Darüber hinaus wurde ein praktischer Tragegriff entwickelt, der zum Mitnehmen der schicken Nimbus-Leuchte einlädt. Der Leuchtenkopf weist durch den um 270° schwenkbaren 3D-Gelenkkopf eine große Beweglichkeit auf und besitzt zudem einen aus Polycarbonat bestehenden Diffusor, der zur Entblendung der Leuchte notwendig ist. Dadurch entsteht eine besonders angenehme Lichtwirkung.

Licht zum Mitnehmen: Eine Leuchte ohne Stromkabel

Die von Designer Rupert Kopp für Nimbus entworfene Leuchte Roxxane Leggera CL bietet viele Einsatzmöglichkeiten, so kann man sie zum Arbeiten im Home-Office nutzen, gleichzeitig aber auch beim gemütlichen Spieleabend. Oder man nimmt sie temporär mit in den trockenen Außenbereich. Die kabellose Leuchte ist in den zurückhaltenden Farben Grau, Schwarz, Weiß und Bronze erhältlich, wodurch viele Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Nimbus-Leuchten entstehen. Es ist auch eine intuitive Bedienung und Dimmung durch berührungslose Gestensteuerung über einen Sensor am Leuchtenkopf möglich.

Flexibel und anpassungsfähig, die Roxxane Leggera CL kann sowohl als Tisch- wie auch als Stehleuchte ohne großen Aufwand überall dort platziert werden, wo keine Steckdose bzw. Licht vorhanden ist. Das Multitalent passt sich den Lichtbedürfnissen des Eigentümers an und kann dank des cleveren Designs die unterschiedlichsten Bereiche erleuchten.

Ab sofort können Sie die Vorteile der Nimbus Roxxane Leggera bei uns live und direkt erleben. Besuchen Sie einfach unseren Showroom Hamburg (Mönckebergstraße 25) oder Berlin (Hardenbergstraße 20), unsere Lichtberater stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite und zeigen Ihnen gern die Vorteile der neuen Nimbus Roxxane Leggera CL.

jasgdjhagsjdh. Foto: Nimbus

Ab sofort gibt es neues Licht zum Mitnehmen – und zwar in Form der kabellosen Tisch- und Stehleuchten Roxxane Leggera. Wir zeigen die Leuchten in unseren Showrooms in Hamburg und Berlin. Foto: Nimbus

Die Premiere im vergangenen Jahr übertraf alle Erwartungen. Deshalb haben sich die Organisatoren dazu entschieden, die Lichtwoche München in diesem Herbst zum zweiten Mal zu veranstalten. Ab kommenden Freitag, 28. Oktober, bis zum darauffolgenden Freitag, 4. November 2016, erstrahlt die bayerische Landeshauptstadt eine Woche lang im besten Licht. Die Besucher dürfen sich dann auf zahlreiche Veranstaltungen, Vorträge, Führungen und Besichtigungen freuen. Kurzum: Es gibt jede Menge Wissenswertes und Unterhaltsames zu den Themen Licht und Beleuchtung. Wobei es den Veranstalter vor allem darum geht, die Münchner, die Touristen sowie das Fachpublikum dafür zu sensibilisieren, welchen Einfluss Licht auf den Menschen hat.

Die Münchner Lichtwoche findet vom 28. Oktober bis 4. November 2016 bereits zum zweiten Mal statt. Foto: Ingo Sebastian / Lichtwoche München

Die Münchner Lichtwoche findet vom 28. Oktober bis 4. November 2016 bereits zum zweiten Mal statt. Dann erstrahlt die bayerische Landeshauptstadt wieder in bestem Licht. Foto: Ingo Sebastian / Lichtwoche München

Das Motto der Lichtwoche München lautet „Entdecke, was Licht mit dir macht!“ und lässt bereits vermuten, dass sich die Besucher auf einige interaktive Veranstaltungen freuen dürfen. Und das schon bei der großen Eröffnungsfeier, die am Freitag, 28. Oktober, ab 19 Uhr im „Freiheiz“ am Rainer-Werner-Fassbinder-Platz 1 steigt. Denn nach dem offiziellen Teil sowie einer Preisverleihung für einen Studentenwettbewerb erwartet die Besucher ein interaktives Lightpainting mit dem Lichtkünstler Ulrich Tausend. Außerdem steht neben einem Feuerkünstler auch noch die Partyband Volxrock auf der Bühne.

Die große Eröffnungsparty steigt am 28. Oktober 2016 im Freiheiz

Occhio, Ingo Maurer und einige mehr: München ist nicht nur Heimatstadt einiger der bekanntesten deutschen Leuchten-Hersteller, in der bayerischen Landeshauptstadt gibt es auch zahlreiche Showrooms, Ateliers von Lichtdesignern, Theater, Kinos, Lichtaktivisten, Planungsbüros, Hochschulen und Forschungseinrichtungen, die mit dem Medium Licht arbeiten. Für sie alle soll die Lichtwoche München wieder ein Forum sein, um über die Bedeutung des Themas Licht für den privaten wie öffentlichen Bereich sowie die zahlreiche Facetten von Licht zu informieren. Dabei reicht die Bandbreite von der klassischen Informationsveranstaltung bis hin zu künstlerischen und magischen Lichtmomenten, wobei sich die Veranstaltungsorte über die ganze Stadt erstrecken.

Viel Wissenswertes und Interessantes rund um das Medium Licht

Die Stadt München gewährt vom 28. Oktober bis 4. November 2017 einen direkten Einblick in das technische Betriebszentrum der Stadt, wo beispielsweise die Verkehrsleitzentrale mit ihren 100.000 Straßenleuchten und den 25.000 Tunnelleuchten koordiniert werden. Das Kinderkunsthaus Schwabing organisiert Lichtworkshops für den Nachwuchs, für die Erwachsenen wird es Lichtspaziergänge durch die Münchner Altstadt geben und die Besucher können sich mit so genanntem Guerilla Lighting an einer einmaligen Lichtkunstaktion aktiv beteiligen. Natürlich öffnen in den Abendstunden auch die Lichtdesigner und Künstler der Stadt ihre Showrooms bzw. Ateliers und ermöglichen damit spannende Einblicke in die Welt des Lichts. Kurzum: Bei der Lichtwoche München soll es um das ganzheitliche Erleben von Licht gehen. Veranstalter sind wie schon im Vorjahr die LiTG Südbayern, der BDIA, die Fachzeitschrift Licht sowie der Münchner Pflaum Verlag.

Das komplette Programm und alle Infos unter: www.lichtwoche-muenchen.de

Zum Seitenanfang