Lexikon

Farbwiedergabeindex

Der Farbwiedergabeindex beschreibt, mit welcher Qualität Lichtquellen von gleicher Farbtemperatur die einzelnen Farben wiedergeben. Der Wert ist nicht von einer bestimmten Farbtemperatur abhängig. Er wird mit Ra angegeben. Je niedriger der Wert, desto schlechter ist die Farbwiedergabe. Das heißt, die Farben der mit Leuchtmitteln angeleuchteten Gegenstände werden anders wiedergegeben als bei Tageslicht. Mit Tageslicht oder direktem Glühlampen-Licht beleuchtete Gegenstände werden farblich immer richtig wiedergegeben (Farbwiedergabeindex Ra=100).

  • 60-80 = mittel (Außenbereich)
  • 80-90 = gut bis sehr gut (Wohnraum, Büro, Schule)
  • 90-100 = ausgezeichnet (Grafikarbeitsplätze, Wohnraum)

Diese Angabe ist auch nach der neuen Kennzeichnungspflicht der Hersteller optional, fließt allerdings teilweise in die Berechnung der Energieeffizienzklassen ein.

Diese Tabelle zeigt die verschiedenen Farbwiedergabeindizes für einzelne Leuchtmittel im Vergleich zur ebenfalls gebräuchlichen Farbwiedergabestufe (1A bis 4). Ein Plus-Zeichen steht für das Erreichen des Farbwiedergabeindex.

Farbwiedergabeindex Ra≥ 9080-8970-7960-6940-5920-39
Farbwiedergabestufe 1A 1B 2A 2B 3 4
Tageslicht +          
LED   + +      
Glühlampe + +        
Kompaktleuchtstofflampe + +        
Leuchtstofflampe + + ! ! !  
Quecksilberdampfhoch-
drucklampe
      ! !  
Halogenmetalldampflampe + +   !    
Natriumdampfhoch-
drucklampe
  +   ! ! !

Gemäß EU-Verordnung 245/2009 (EUP) werden Leuchtmittel in den Bereichen, die mit einem Ausrufezeichen (!) gekennzeichnet sind, aufgrund geringer Effizienz und unzureichender Farbwiedergabe verboten bzw. nicht mehr empfohlen.

nach oben