Lexikon

Farbtemperatur

Die Farbtemperatur wird in der Einheit Kelvin (K) angegeben und beschreibt die Lichtfarbe eines Leuchtmittels, ob es eher gelblich-warm oder bläulich-kühl leuchtet. Sie definiert also die Temperatur eines „Schwarzen Körpers“ (Planckscher Strahler), der beim Erhitzen eine Farbskala von Rot über Orange, Gelb, Weiß, bis hin zu Hellblau durchläuft. Daran orientiert sich die Farbtemperatur. Warmweißes Licht entsteht bei einer Farbtemperatur bis etwa 3300 Kelvin, neutralweißes Licht im Spektrum zwischen 3300 und 5300 Kelvin und tageslichtweißes Licht bei einem Wert von über 5300 Kelvin. Die Farbtemperatur entspricht bei Temperaturstrahlern annähernd der tatsächlichen Temperatur der Leuchtwendel. Zum Vergleich: In der Tagesmitte beträgt die Farbtemperatur des Sonnenlichts etwa 8000 Kelvin.

nach oben