Lexikon

Allgebrauchsglühlampen

Lichtquellen, bei denen ein elektrischer Leiter (Glühwendel aus Wohlfram) durch elektrischen Strom aufgeladen wird und die über einen Schraubsockel verfügen, werden als Allgebrauchsglühlampen oder umgangssprachlich als „Glühbirne“ bezeichnet. Allgebrauchsglühlampen sind klassische Temperaturstrahler, bei denen nur etwa fünf Prozent der Energie in Licht umgewandelt wird. Aufgrund dieser schlechten Energieeffizienz wurden sie in der Europäischen Union zwischen 2009 und 2012 schrittweise vom Markt genommen. Allgebrauchsglühlampen wurden vorrangig für die Wohnraumbeleuchtung eingesetzt, weil sie warm-weißes Licht mit einer Farbtemperatur zwischen 2300 und 2900 Kelvin erzeugt haben.

nach oben