Lichtrecycling: Umweltschonend, sauber, kinderleicht

Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren und LED-Module schonen die Umwelt – sie müssen aber auch fachgerecht entsorgt werden, wenn ihre Lebensdauer abgelaufen ist. Denn im Gegensatz zur Glühbirne, die bereits ein paar Jahre ausgedient hat, gehören diese Leuchtmittel entsprechend dem seit 2005 geltenden Elektrogerätegesetz (ElektroG) nicht in den Hausmüll oder den Glascontainer, sondern in den Sondermüll. Sie helfen beim Klimaschutz nämlich nur dann, wenn sie auch richtig entsorgt werden.

Lichtrecycling ist mit den praktischen Sammelboxen von Lightcycle kinderleicht. Deutschlandweit gibt es über 9000 Sammelstellen für ausgediente Leuchtmittel - Fotos: Lightcycle.de

Lichtrecycling ist mit den praktischen Sammelboxen von Lightcycle kinderleicht. Deutschlandweit gibt es über 9.000 Sammelstellen für ausgediente Leuchtmittel – Fotos: Lightcycle.de

Moderne Leuchtmittel enthalten elektronische Bauteile und – technisch bedingt – sogar geringe Mengen des Schwermetalls Quecksilber, das je nach Dosierung schädlich für den menschlichen Körper und die Umwelt sein kann. Deshalb gehören sie als Sondermüll in die Schadstoffsammlung der Recyclinghöfe, wo Privatpersonen sie kostenlos abgeben können. Oftmals nimmt aber auch der Einzelhandel die ausgedienten Leuchtstoff- und Energiesparlampen zurück. Wo, das verrät die Seite des Non-Profit-Unternehmens Lightcycle auf seiner Homepage. Dort sind schon über 9000 Sammelstellen in ganz Deutschland für private und gewerbliche Nutzer verzeichnet, das Netzwerk und die Logistik werden dennoch stetig erweitert.

Lightcycle kümmert sich um die Rücknahme

Damit die Kunden den Überblick behalten und schnellstmöglich eine Rücknahmestelle in ihrer Nähe finden, können sie auf der Website von Lightcycle ihre Postleitzahl eingeben – und bekommen dann die Sammelstellen in ihrer Nähe angezeigt. Lightcycle organisiert im Auftrag der führenden deutschen Hersteller aber nicht nur die Abholung und den Transport der ausgedienten Leuchtmittel, das Unternehmen kümmert sich im Anschluss daran auch um deren fachgerechte Aufbereitung in Wiederverwertungsanlagen und ist somit Bindeglied zwischen Verbrauchern, Annahmestellen und Recyclern.

Moderne Leuchtmittel werden zu 90 Prozent recycelt

Die Wiederverwertbarkeit moderner Leuchtmittel ist neben ihrer deutlich besseren Energieeffizienz ein entscheidendes Plus. In speziellen Anlagen werden die alten Leuchten durch entsprechende Verfahren in ihre Einzelteile zerlegt, Quecksilber bzw. Leuchtstoffe fachgerecht und umweltschonend entsorgt, während Bestandteile wie Metall und Glas – also über 90 Prozent des Leuchtmittels – recycelt werden. Danach werden die recycelbaren Komponenten der Glühlampe aufbereitet. Das Metall wird wieder in der Industrie verwendet und das Glas der Leuchtstoffröhre geht zurück in die Lampenproduktion, während das Mischglas aus den Energiesparlampen in anderen Industriezweigen Verwendung findet.

Arbeit im Auftrag des Umweltschutzes

Als Gemeinschaftsunternehmen führender Leuchten- und Leuchtmittel-Hersteller arbeitet Lightcycle nicht gewinnorientiert. Vielmehr hat es sich seit seiner Gründung 2005 dazu verpflichtet, ein ökonomisch wie ökologisch nachhaltiges System zur Rücknahme von Beleuchtungskörpern anzubieten und dadurch der Verantwortung seiner Gesellschafter und Hersteller gerecht zu werden, dass sie ihren gesetzlichen und ethischen Verpflichtungen bei der Entsorgung von Leuchtmitteln nachkommen. Neben der Sammlung und Wiederverwertung ausgedienter Leuchtkörper liegt der Fokus der Arbeit auf der sukzessiven Optimierung des Sammelstellennetzwerkes und damit verbunden auf einer Steigerung der Rücklaufmenge. Außerdem ist es das erklärte Ziel von Lightcycle, bei Privatpersonen wie Unternehmern durch gezielte Information und Aufklärung ein wesentlich stärkeres Bewusstsein für energieeffiziente Beleuchtung und die fachgerechte Entsorgung von Leuchtkörpern zu schaffen. Lightcycle hat seinen Unternehmenssitz in München, Geschäftsführer ist Stephan Riemann.

Lichtcycle kümmert sich auch um den Transport der alten Leuchtmittel in die Wiederverwertungsanlagen.

Lightcycle sammelt nicht nur die alten Leuchtmittel ein, das Unternehmen kümmert sich auch noch um deren Transport zu den Wiederverwertungsanlagen.

Zum Seitenanfang