Morten & Jonas: „Design und Funktionalität bedingen sich“

Morten Skjærpe Knarrum und Jonas Norheim bilden zusammen das norwegische Designer-Duo Morten & Jonas. Die beiden lernten sich während ihres Studiums an der Academy of Art and Design in Bergen kennen und gründeten dort auch direkt ihr erstes Designbüro. Inzwischen leben und arbeiten die beiden Designer in Oslo, wo sie unter anderem im Auftrag von Northern Lighting Möbel und Leuchten entwerfen, die nicht nur dank ihrer klaren Formen bestechen, sondern die meist auch noch einen subtilen Hintergrund haben. Wir haben uns mit Morten & Jonas über ihre Leuchten unterhalten.

Designer-Duo Morten & Jonas

Designer-Duo Morten & Jonas. Foto: Northern Lighting/Calle Huth

 

Prediger Lichtberater: Wie sind Sie beide nach Ihrem Studium an der Academy of Art and Design in Bergen dazu gekommen, Leuchten zu entwerfen?

Morten Skjærpe Knarrum und Jonas Norheim: Weil der erste Hersteller, mit dem wir in Kontakt kamen, Leuchten produziert hat: Northern Lighting. Gemeinsam entwickelten wir die Leuchte „Bake Me a Cake“, die eine Zusammenarbeit der norwegischen Strafvollzugsbehörde und Morten & Jonas ist.

Prediger Lichtberater: In Ihren Designs findet man meist immer einen feinen Sinn für Humor und eine hintergründige Tiefe. Wie etwa bei der eben von Ihnen genannten „Bake Me a Cake“. Können Sie uns ein wenig mehr über die Idee hinter dieser Leuchte verraten?

Morten Skjærpe Knarrum und Jonas Norheim: Die Idee hinter der Form der Leuchte ist die Geschichte von einer Großmutter, die ihren Enkel im Gefängnis besucht. Sie bringt ihm einen selbstgebackenen Kuchen mit, in dem eine Feile versteckt ist, damit der Enkel die Zellenstäbe durchfeilen kann, um sich zu befreien.

Aber in Bezug auf die Produktion hat „Bake Me a Cake“ einen ernsten Hintergrund, denn die Tischleuchte wird von Männern und Frauen hergestellt, die in norwegischen Justizvollzugsanstalten inhaftiert sind.

In Bergen, um genau zu sein. Das Ziel ist es, ihnen im Produktionsbereich eine neue Herausforderung zu ermöglichen. Gleichzeitig haben sie aber dadurch auch die Möglichkeit, Teil von etwas Größerem zu sein.

 

Morten & Jonas, Bake Me a Cake

„Bake Me a Cake“ – lustige Geschichte, ernster Hintergrund. Foto: Northern Lighting/

 

Prediger Lichtberater: Eine weitere Leuchten-Serie, die Sie 2015 entworfen haben, heißt „Say My Name“. Hier trifft Form auf Funktion. Zugleich haben Sie aber auch Ihre Qualitätsstandards deutlich angehoben, denn jede einzelne Leuchte wird aus mundgeblasenem venezianischem Glas gefertigt. Warum?

Morten Skjærpe Knarrum und Jonas Norheim: Wenn das Glas selbst die gesamte Leuchte ist, dann ist eine makellose Glasqualität sehr wichtig. Glas ist ein Material, dass sich ständig bewegt und mit dem es schwierig ist zu arbeiten. Dementsprechend wichtig ist es, mit den besten Handwerkern zusammenzuarbeiten, um das beste Resultat und die höchste Qualität zu erreichen.

Morten & Jonas, Say My Name, Pendelleuchte

Bei der „Say My Name“ ist die Glasqualität sehr wichtig. Foto: Northern Lighting/Chris Tonnesen

 

Prediger Lichtberater: Mit „Over Me“ haben Sie beide eine Leuchte für jeden Menschen und jeden Raum entworfen, denn dank ihres klaren und minimalistischen Looks und ihrer hohen Schutzart passt sie überall hin. Ist es wichtig für Sie, dass Menschen Ihre Designs sehr flexibel verwenden können – selbst im Badezimmer oder auf der Terrasse?

Morten Skjærpe Knarrum und Jonas Norheim: Es gibt nicht viele Mehrzweck-Deckenleuchten, die sich ebenso fürs Wohnzimmer, wie für die Küche, das Schlafzimmer, das Bad, den Flur oder ein Hotelzimmer eignen.

Unser Ziel war es, eine Leuchte zu entwerfen, deren klare, freundliche und ansprechende Optik in jeden Raum passt – und zu jedem Einrichtungsstil.

Die „Over Me“ gibt ein diffuses und schönes Allgemeinlicht in jeden Raum ab.

 

Over Me, Morten & Jonas

Die „Over Me“ passt überall und zu jedem Einrichtungsstil. Foto: Northern Lighting/Chris Tonnesen

 

Prediger Lichtberater: Was macht ein gutes Licht für Sie aus?

Morten Skjærpe Knarrum und Jonas Norheim: Dass es die richtige Atmosphäre für jeweilige Situation erzeugt, in der man sich gerade befindet. Ein gutes Licht kann Sonnenlicht, Tageslicht, Abendlicht oder das perfekte Leselicht sein.

Prediger Lichtberater: Und was macht eine gute Leuchte für Sie aus?

Morten Skjærpe Knarrum und Jonas Norheim: Das liegt wohl immer im Auge des Betrachters.

Prediger Lichtberater: Was ist wichtiger: Das Design oder die Funktionalität einer Leuchte?

Morten Skjærpe Knarrum und Jonas Norheim: Eine gute Leuchte sollte immer eine Kombination aus Design und Funktionalität sein. Sie bedingen sich gegenseitig.

Prediger Lichtberater: Erinnern Sie sich noch an Ihren ersten Leuchtenentwurf?

Morten Skjærpe Knarrum und Jonas Norheim: Ja, das war eine Wandleuchte, die zugleich ein Nachttisch war. Sie sollte das Schlafzimmer mit diffusem Licht erfüllen.

Prediger Lichtberater: Macht es für Sie einen Unterschied, ob Sie eine Leuchte oder ein Möbelstück entwerfen?

Morten Skjærpe Knarrum und Jonas Norheim: Kurze Antwort: Wir entwerfen gerne alles Mögliche. Es ist uns egal, ob es eine Leuchte oder ein Sofa ist. Uns geht es um den Prozess des Entwerfens, denn den genießen wir am meisten.

Morten & Jonas, Say My Name

„Say My Name“ als Tischleuchte. Foto: Northern Lighting/Chris Tonnesen

Zum Seitenanfang