Lexikon

Schutzarten

Je nach Einsatzzweck benötigen Leuchten eine gewisse Schutzart. Die Schutzart legt fest, in wie weit eine Leuchte vor dem Eindringen von Wasser oder Fremdkörpern geschützt ist. Zur Kennzeichnung der Schutzart wird immer die Bezeichnung IP (Ingress Protection nach IEC 60529) benutzt, dem noch zwei Kennziffern folgen. Die erste Kennziffer (1-6) zeigt an, welchen Schutzumfang das Gehäuse einer Leuchte bezüglich Fremdkörper bietet. Die zweite Kennziffer (1-8) beschreibt den Schutz vor Wasser. Je höher die Ziffer, desto größer ist der Schutz.

Erste KennzifferSchutz gegen das Eindringen von FremdkörpernZweite KennzifferWasserschutz
0 nicht geschützt 0 nicht geschützt
1 Schutz gegen Eindringen von festen Fremdkörpern mit einem Durchmesser > 50 mm 1 Schutz gegen senkrecht tropfendes Wasser
2 Schutz gegen Eindringen von festen Fremdkörpern mit einem Durchmesser > 12,5 mm 2 Schutz gegen tropfendes Wasser mit 15° Neigung
3 Schutz gegen Eindringen von festen Fremdkörpern mit einem Durchmesser > als 2,5 mm 3 Schutz gegen Sprühwasser
schräg bis 60°
4 Schutz gegen Eindringen von festen Fremdkörpern mit einem Durchmesser > als 1 mm 4 Schutz gegen Spritzwasser
5 staubgeschützt 5 Schutz gegen Strahlwasser
6 staubdicht 6 Schutz gegen starkes Strahlwasser
    7 Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen
    8 Schutz gegen andauerndes Untertauchen
Eine zusätzlich angegebene Zahl bedeutet die maximale Tauchtiefe in Metern.
nach oben