Akustische Leuchten: Besseres Licht und weniger störende Geräusche

Sie heißen Silenzio, Silent Field oder Eggboard: Akustische Leuchten, die einerseits für gutes Licht, gleichzeitig aber auch für eine deutlich bessere Raumakustik sorgen. Moderne Architektur lebt bekanntlich von Weite und Offenheit. Und sie bedient sich besonders gern glatten, schallreflektierenden Oberflächen wie Sichtbeton oder Glasfassaden. Was einerseits gut aussieht, stellt Lichtplaner und Raumakustiker andererseits vor große Herausforderungen. Damit ist jetzt Schluss, denn die beiden großen italienischen Hersteller Artemide und Luceplan haben zuletzt diverse akustische Leuchten entwickelt. Und weitere Hersteller ziehen nach.

Vor allem dort, wo viele Menschen miteinander kommunizieren, spielen akustische Leuchten ihre Stärken voll und ganz aus. So wie hier, im Tagungsbereich des Artemide-Messestandes auf der Euroluce in Mailand. Foto: Prediger

Dass der Bedarf an akustischen Leuchten riesig und die Nachfrage stetig ansteigt, zeigte sich einmal mehr auf der Euroluce 2017 Anfang April in Mailand. Auf der Messe für Licht und Leuchten stellten nämlich auch viele kleinere Hersteller neue akustische Leuchten vor, während zum Beispiel Luceplan dort mit der Steh- bzw. Büroleuchte Diade die nächste schallisolierende Lichtlösung präsentierte.

Silenzio, Eggboard und Silent Field: Eine Lösung für zwei Probleme

Ob sich ein Mensch in einem Raum wohlfühlt, hängt maßgeblich vom Licht und der Akustik ab. Das haben Wissenschaftler bereits vor etlichen Jahren herausgefunden. Vor allem bei der Gestaltung des privaten Wohnbereichs sollte das deshalb immer berücksichtigt werden. Erst recht, wenn es sich beim Eigenheim um ein modernes Haus mit großen, hohen Räumen handelt. Und was für die eigenen vier Wände gilt, trifft natürlich auch auf öffentliche Bereiche wie Restaurants, Besprechungsräume, Lounges und nicht zuletzt auf Geschäftsräume und Großraumbüros zu. Hier herrscht in der Regel ein hoher Publikumsverkehr und damit eine Lautstärke, die oft als unangenehm empfunden wird.

Die Silenzio von Luceplan ist ein beeindruckendes Lichtobjekt, das aufgrund ihrer speziellen Konstruktion den Raumklang hörbar verbessert. Sie eignet sich daher vor allem für moderne Wohnumgebungen. Foto: Luceplan

Luceplan und Artemide sind die Vorreiter für akustische Leuchten

Akustische Leuchten lösen zwei Probleme auf einmal, wodurch sich die Planungs- und Montagekosten verringern. Zusätzlich schaffen sie ein ganz neues Raumgefühl. Das Besondere an den schallisolierenden Leuchten von Artemide und Luceplan ist der hohe Anspruch an Design, aber auch Funktionalität. Heißt: Die akustischen Leuchten sind in erster Linie ästhetische Leuchtkörper, die ihre schallabsorbierenden Eigenschaften erst bei genauerem Hinsehen offenbaren. So ist beispielsweise die schon aufgrund ihrer Größe äußerst imposante Silenzio-Pendelleuchte von Luceplan vielseitig einsetzbar und sorgt über einem Ess- oder Konferenztisch für ausreichend direktes Licht. Gleichzeitig „schluckt“ sie dank der speziellen Konstruktionsweise auch störenden Lärm. Denn ihr Schirm besteht aus mehreren Lagen schallabsorbierenden Materials wie Schaumstoff, Kunststoff und textilem Stoff.

Unscheinbares Äußeres, beeindruckende Funktionalität: Die Pendelleuchte Pétale von Luceplan sorgt in großen, hohen Räumen nicht nur für gutes Licht, sondern auch für einen angenehmeren Raumklang. Foto: Luceplan

Akustische Leuchten sorgen für ein ganz neues Raumgefühl

Dass akustische Leuchten durchaus auch unkonventionelle Formen haben und natürlich auch aus anderen Materialien gefertigt sein können, beweist Luceplan mit der von Designerin Odile Decq entworfenen Petale-Pendelleuchte. Sie erinnert mit ihrer organischen Form nämlich an ein schwebendes Blütenblatt. Der geschwungene Leuchtenkörper der Petale beinhaltet einerseits das schallabsorbierende Paneel und die sichtbare Kuppel aus Polycarbonat. Umspannt wird beides von einem weißen Textilüberzug, so dass die Akustikleuchte Petale zahlreiche Einsatzmöglichkeiten offenbart. Genauso wie die Silenzio spielt auch die Petale-Pendelleuchte ihr Stärken vor allem dort aus, wo sich Menschen unterhalten. Über einem Tisch oder einer Lounge absorbiert sie Lärm und Schall im Frequenzbereich zwischen 200 und 3000 Hertz.

Die Akustikleuchte Diade stellte Luceplan kürzlich auf der Messe in Mailand vor. Es gibt sie als Pendel- und als Stehleuchte. Ihre schallabsorbierenden Flächen lassen sich bei Bedarf übrigens hochklappen. Foto: Luceplan

Bereits mehrfach ausgezeichnet: Die Eggboard von Artemide

Bei der mehrfach preisgekrönten Eggboard-Pendelleuchte von Artemide haben sich die beiden italienischen Designer Giovanni Giacobone und Massimo Roj – der Name lässt es vermuten – von einem handelsüblichen Eierkarton inspirieren lassen. Denn die wellige Unterseite der flachen Leuchte erinnert unverkennbar an eben diese Eierkartons. Und die gelten ja bekanntlich nicht nur bei Hobbymusikern als Geheimtipp, wenn es um die Schallisolierung ihrer Kellerräume geht. In den flachen Leuchtkörper, der in unterschiedlichen Farben erhältlich ist, wurden leistungsstarke LEDs mit rotosymmetrischen Reflektoren eingelassen, die wahlweise eine direkte oder eine direkt-indirekte Beleuchtung gewährleisten. Dass der Eggboard-Leuchte die Gratwanderung zwischen Design und Funktion außerordentlich gut gelingt, haben übrigens auch schon die Experten bei den renommierten Designpreise bestätigt und Artemide in den vergangenen Monaten mit den begehrtesten Awards bedacht.

Die flache Eggboard-Pendelleuchte von Artemide wurde bereits mit diversen Designpreisen ausgezeichnet. Sie ist in diversen Größen, Farben und mit unterschiedlichen Bestückungen erhältlich. Foto: Artemide

Nur Acoustic und Silent Field erweitern das Artemide-Programm

Artemide hat mit der Silent Field und der Nur Acoustic LED noch zwei weitere Pendelleuchten im Programm, die mit einer schallabsorbierenden Oberfläche ausgestattet sind. Während die kreisrunde Silent Field mit ihrer Optik dezent an die Eggboard erinnert, wurde die beliebte Nur-Pendelleuchte in der XXL-Version mit einer rauen, filzähnlichen Oberfläche in Anthrazitgrau ausgestattet. Doch ganz egal, für welche Form man sich entscheidet: Beide Leuchten sorgen für ausgezeichnetes, warmweißes LED-Licht und eine hörbar bessere Raumakustik.

Fazit: Akustische Leuchten sind die ideale Lösung für große, hohe Räume, in denen schallreflektierende Oberflächen wie Sichtbeton und Glas dominieren. Sie verbessern das Raumgefühl und sorgen dank ihrer Doppelfunktion für geringere Planungs- und Montagekosten.

Hier geht es zu den Akustischen Leuchten im Prediger Online-Shop.

Bei der Pendelleuchte Silent Field von Artemide wurde die runde Akustikfläche aus Technopolymer mit insgesamt zwölf kleinen LED-Strahlern bestückt, die das warmweiße Licht direkt in den Raum abgeben. Foto: Artemide

Zum Seitenanfang