ProjekteLichtkonzept Penthouse

Das lichtdurchflutete Penthouse in einem Hamburger Szeneviertel lädt zum Weitblick über die Dächerlandschaft ein. Die 2011 fertig gestellte Wohnimmobilie wird von einer jungen Familie bewohnt. Bereits in der frühen Bauphase wurden die Prediger Lichtberater für die Erstellung des Lichtkonzepts mit an Bord geholt. So konnten Anschlüsse rechtzeitig gesetzt und Licht sowie die Leuchten an den richtigen Stellen installiert werden. Nach einigen Überlegungen, Beleuchtungsversuchen und Anregungen aus der Hamburger Gastronomie entwickelten wir eine raumbezogene Lichtlösung, die der Bauherr als sehr geschmackvoll empfand.

Lichtideen für die Decke

Der große Hauptraum des zweigeschossigen Penthouses ist L-förmig aufgebaut und umfasst sowohl den Wohn-Essbereich als auch die exklusive weiße Küche mit der zentral gelegenen Kücheninsel. Offen und großzügig gehen alle Bereiche ineinander über. Der Bauherr wünschte sich Licht, das gliedert und die einzelnen Lebensräume strukturiert. Unsere Prediger Lichtberater haben deshalb zwei quadratische Deckenfelder aus abgehängten Saint-Gobain-Platten geschaffen. Diese bilden zwei getrennte „Lichthimmel“ über dem Wohn- und Essbereich. In den deckenseitigen Schattenfugen (Vouten) bewirken dimmbare LED-Stripes indirektes warmes Raumlicht und erzeugen ein Gefühl von Geborgenheit. Je nach Stimmung kann die Familie nun einzelne Lichtszenen ansteuern, die die Räume in unterschiedliche Lichtatmosphären eintauchen lassen.

Licht schafft Transparenz und Weite

Auch im Eingangsbereich formt ein abgehängtes, indirekt beleuchtetes Deckensegel den Raum und separiert ihn mit einem Lichtrahmen. Um die moderne Architektur mit brillanten Lichtakzenten zu beleben, bezogen unsere Prediger Lichtberater zusätzliche dimmbare Niedervolt-Einbauleuchten ein.

Von der Kücheninsel aus schweift der Blick durch die bodentiefen Fenster in die Ferne. Die Glaskugelleuchten der Occhio-Serie Divo Sospeso nehmen die Transparenz und Weite auf und sorgen für direktes und indirektes weiches Raumlicht.

Licht ist wie Musik. Aber man braucht gute Instrumente – in diesem Fall Leuchten – um gutes Licht zu erzeugen.

Projekte

Lassen Sie sich von unserer Arbeit inspirieren