ProjekteLichtkonzept Flur und Treppenhaus

Hell, einladend und außerordentlich gut beleuchtet – so präsentiert sich der Eingangsbereich dieses Einfamilienhauses am grünen Stadtrand von Hamburg. Das Lichtkonzept, das von den Prediger Lichtberatern in enger Abstimmung mit den Eigentümern entwickelt wurde, ist angenehm puristisch, gleichzeitig aber betont vornehm. Damit passt es ideal zum Einrichtungsstil der Hausbesitzer, die in ihren vier Wänden konsequent auf zeitlose Eleganz setzen. Blickfang im großzügigen Treppenhaus ist in jedem Fall die anmutige Pendelleuchte Enigma 825 vom dänischen Leuchtenhersteller Louis Poulsen. Und das nicht nur wegen ihrer beeindruckenden Größe. Das einzigartige Lichtobjekt, bei dem die sieben übereinander angeordneten Schirme aus mattem Acryl förmlich zu schweben scheinen, zieht dank ihres beeindruckenden Designs die volle Aufmerksamkeit auf sich. Die Enigma hat etwas Majestätisches. Ihr Design ist pur, leicht und beschwingt, deshalb passt sie wunderbar in diesen Eingangsbereich.

Puristisch, aber elegant: Das Lichtkonzept passt zur Wohnumgebung

Das frisch renovierte Treppenhaus hat eine hohe Decke – und ist deshalb der ideale Ort für die vom Japaner Shoichi Uchiyama für Louis Poulsen entworfene Pendelleuchte Enigma 825. Die kegelförmige Leuchte sorgt im gefälligen Eingangsbereich für eine angenehm gleichmäßige, direkte Beleuchtung, die aber dennoch nicht blendet. Der Flur und vor allem der Treppenaufgang benötigten aber noch weitere Lichtquellen, darin waren sich Kunden und Prediger Lichtberater einig. Einerseits, um im Dunkeln die nötige Sicherheit zu gewährleisten und andererseits, um dem Raum etwas mehr Tiefe zu verleihen.

Das ist mit den Lederam-Wandleuchten aus der italienischen Leuchtenmanufaktur von Catellani & Smith außergewöhnlich gut gelungen. Bei den runden Wandleuchten, die von Hand gefertigt werden, ist das Leuchtmittel von einer weiß lackierten Metallscheibe komplett abgeschirmt. Das warmweiße LED-Licht wird allerdings von der goldbeschichteten Metallscheibe reflektiert und an die Wand zurückgegeben. Dadurch entsteht eine fast schon mondähnliche Lichtwirkung. Faszinierend!

Pendelleuchte Enigma und Lederam-Wandleuchten ergänzen sich perfekt

Die komplett entblendeten und auf Augenhöhe montierten Lederam-Wandleuchten bieten aber noch einen weiteren Vorteil: Sie sind mit energiesparender und effizienter LED-Technologie ausgestattet und entsprechen damit voll und ganz den Anforderungen an ein modernes Lichtkonzept. Gerade bei der Treppenbeleuchtung, die täglich in den Morgen- und Abendstunden für mehrere Stunden eingeschaltet bleibt, ergibt das absolut Sinn. Die Sicherheit hat schließlich oberste Priorität – aber darüber hinaus schafft das Licht bei diesem Konzept auch noch eine wunderbar angenehme Atmosphäre.

Wir glauben: Moderne Lichttechnik ist längst auch in traditionelleren Wohnumgebungen unverzichtbar geworden und trägt trotzdem zu einer wohnlichen Atmosphäre bei. So wie in diesem restaurierten Treppenhaus, das mit seinem roten Naturstein-Boden und dem rustikalen Holzgeländer einen dezenten Landhaus-Charme versprüht.

Ein Lichtkonzept ist stimmig, wenn es gut aussieht und trotzdem ausreichend Licht für verschiedene Anforderungen bietet.

Projekte

Lassen Sie sich von unserer Arbeit inspirieren