Lexikon

Untersuchungsleuchten

Für medizinische Untersuchungen müssen Leuchten bestimmte Mindeststandards erfüllen. Dafür werden Untersuchungsleuchten eingesetzt, die neben einer Beleuchtungsstärke von mindestens 1000 Lux über einen Gelenkarm und einen Griff verfügen, so dass sich die Leuchte flexibel bewegen und positionieren lässt. Es gibt diese Leuchten für die Decken- und Wandmontage oder als ortsveränderliche Ausführungen mit einem Stativ. Als Lichtquellen wurden lange Zeit vorwiegend Hochvolt- und Niedervolt-Halogenlampen eingesetzt, mittlerweile kommen aber immer öfter energiesparende LED-Module zum Einsatz.

nach oben