Lexikon

Niedervolt-Halogenlampe

Als Niedervolt-Halogenlampen werden Leuchtmittel bezeichnet, die mit einer Spannung bis maximal 48 Volt betrieben werden. Aufgrund physikalischer Gesetzmäßigkeiten ist die Glühwendel einer Niedervolt-Halogenlampe fünf Mal so stark wie die einer Hochvolt-Halogenglühlampe – bei einem Fünftel der Länge ihrer Glühwendel. Die höhere thermische Belastbarkeit der Niedervolt-Glühwendel sorgt im Vergleich zur Hochvolt-Halogenglühlampe für eine höhere Lichtausbeute und außerdem für eine längere Lebensdauer.

nach oben