Neues von Nimbus: Cubic und zwei Sondereditionen der Akkuleuchten

Ein schier unbändiger Innovationsdrang und clevere Leuchten von höchster Qualität – dafür steht der Name Nimbus seit Dietrich F. Brennenstuhl das Unternehmen 1988 gegründet hat. Diesen Ruf bestätigt der Stuttgarter Hersteller in schöner Regelmäßigkeit mit seinen neuen Leuchten. Auch in diesem Sommer. Denn Nimbus hat neben der neuen Serie Cubic, die eine Weiterentwicklung der über zehn Jahre alten Modul Q 36 darstellt, zum Beispiel auch zwei limitierte Sondereditionen der kabellosen Roxxane Leggera CL ins Programm genommen. Einmal in knalligem Neongelb, einmal mit eleganten Lederapplikationen von Walter Knoll.

Ist optimal auf die Möbel von Walter Knoll abgestimmt: Die Leseleuchte Roxxane Leggera CL in einer streng limitierten Sonderedition. Von der Leuchte mit Lederapplikationen gibt es nur 500 Stück. Alle Fotos: Nimbus

Beide Sondereditionen der Nimbus Roxxane Leggera CL sind seit Anfang Juli erhältlich – natürlich auch im Online-Shop von Prediger. Aber nur so lange der Vorrat reicht. Denn die neuen Varianten der kabellosen Tisch- bzw. Leseleuchte sind streng limitiert. Die Cubic-Deckenleuchten soll es dagegen noch wesentlich länger geben. Schließlich hat Nimbus diese Modelle als Ergänzung zum erfolgreichen Urmodul Q 36 entwickelt. Und das ist ja bekanntlich schon über zehn Jahre alt, trotzdem aber immer noch up to date!

Deckenleuchte Cubic: Klare Formensprache trifft auf hohe Lichtqualität

Mit Modul Q hat Nimbus vor über zehn Jahren die weltweit erste Serie von LED-Leuchten am Markt platziert. Und das überaus erfolgreich. Denn seitdem sorgen die flachen Deckenleuchten mit den charakteristischen Kegelsenkungen in unzähligen Häusern, Wohnungen und Büros für ausgezeichnetes Licht. Die neuen Cubic Leuchten des Stuttgarter Herstellers schicken sich nun an, diesen Erfolg zu wiederholen. Schließlich interpretiert Cubic den LED-Archetypen Modul Q 36 völlig neu. Das Besondere ist die durchgängig geschlossene, harmonische und mattierte Oberfläche, die eine angenehme Lichtverteilung sicherstellt. Das LED-Licht wird dadurch sanft und gleichmäßig in den Raum abgegeben. Nimbus-Chef Dietrich F. Brennenstuhl spricht sogar von „seidigem Licht“ und ist von seinem neuesten Produkt vollauf begeistert: „Die Cubic wird vor allem diejenigen überzeugen, die eine energieeffiziente Leuchte mit hoher Lichtqualität suchen. Und die zudem eine hochwertige Lichtlösung bevorzugen, die sich formal zurücknimmt und nicht in Konkurrenz zur Architektur tritt.“

Die neue Nimbus-Deckenleuchte hört auf den Namen Cubic und ist eine Neuinterpretation des LED-Erfolgsmodells Modul Q 36. Cubic hat eine geschlossene Oberfläche, durch die das Licht sanft in den Raum abgegeben wird.

Walter Knoll Edition: Nimbus-Akkuleuchte mit feinsten Lederapplikationen

Die Walter Knoll Edition wird von Hand veredelt.

Ähnlich wie damals mit Modul Q hat Nimbus im vergangenen Jahr mit der Roxxane Leggera CL erneut Pionierarbeit geleistet. Schließlich war letztgenannte eine der ersten LED-Akkuleuchten für ein designaffines Publikum. Deshalb begeisterte das Produkt wohl auch Markus Benz, den Geschäftsführer des deutschen Möbelfabrikanten Walter Knoll. Er suchte daraufhin den Kontakt nach Stuttgart und entwickelte zusammen mit Nimbus-Chef Dietrich F. Brennenstuhl eine Sonderedition der Roxxane Leggera CL. Diese ist nicht nur aufgrund ihrer Oberflächenlackierung sowie der veränderten Größe – sie misst 88 cm in der Höhe – ganz besonders. Vielmehr sind es die hochwertigen Lederapplikationen am Griff und auf dem Leuchtenfuß, die aus der Roxxane Leggera CL Edition Walter Knoll ein elegantes Einrichtungsobjekt machen. Die Leder-Leuchten werden jetzt in echter Handarbeit direkt bei Walter Knoll im baden-württembergischen Herrenberg veredelt. Sie haben die unverwechselbaren Nahtdetails auf dem Sattelleder, sind auf 500 Stück weltweit limitiert und haben eine in das Leuchtenrohr eingestanzte, fortlaufende Nummer.

Roxxane in Neongelb: Diese Leggera ist nicht nur etwas für Paradiesvögel

Roxxane Leggera in Gelb. Foto: BasilGreenPencil.com

Die Walter Knoll Edition der Roxxane Leggera erscheint aufgrund ihrer Farbgebung als recht gediegen. Wohl auch deshalb hat Nimbus die beliebten Akkuleuchten zusätzlich noch in knalligem Neongelb auf den Markt gebracht. Quasi als Erweiterung zum Standardprogramm und als Gegenentwurf zur Walter Knoll Edition. Die neongelbe Roxxane Leggera ist ebenfalls nur in einer limitierten Stückzahl erhältlich. Anders als die Walter Knoll Edition wird sie jedoch zusätzlich mit einer praktischen Halterung für das Smartphone ausgeliefert. Bereits auf der Light + Building 2016 zeigte Nimbus die Roxxane Leggera CL sowohl als Tisch- wie auch als Leseleuchte in eben jenem Neongelb. Und auch die mobile Roxxane Fly von Nimbus gibt es schon seit über zwei Jahren in dieser grellbunten Ausführung. Soll heißen: Die neongelben Roxxane Leggeras in 52 und 101 cm Höhe ergänzen die beliebte Roxxane-Familie perfekt. Aber wie bereits oben erwähnt, nur so lange der Vorrat reicht!

18. Juli 2017, Christian Buchholz
nach oben