Zum 100. Geburtstag von Vico Magistretti: Jubiläum für den Schöpfer der Atollo

Am 6. Oktober 2020 wäre der italienische Designer Vico Magistretti 100 Jahre alt geworden. Eine gute Gelegenheit, um an den international bekannten Künstler und an dessen Werk zu erinnern. Zumal es sich bei einer seiner berühmtesten Schöpfungen um eine Leuchte handelt: Die formschöne Atollo von Oluce.

Die Atollo von Vico Magistretti ist bei Prediger Lichtberater erhältlich
Die Atollo gehört zu Magistrettis erfolgreichsten Kreationen. Foto: Oluce

Vico Magistretti gilt als einer der überragenden Designer der italienischen Nachkriegszeit. Nachdem er Architektur am Polytechnikum in Mailand studiert hatte, arbeitete er ab 1945 zunächst als Architekt. In den 60er Jahren begann er Möbel sowie Innenräume für Gebäude zu entwerfen. Als einer der Gründerväter des italienischen Designs wurde er für seine experimentellen und doch harmonischen Arbeiten gefeiert, die von schlichten, konzeptuell anspruchsvollen Inneneinrichtungen bis hin zu aufwendigen architektonischen Fassaden reichten. Ab dem Ende der 1960er Jahre begann er, mit einigen außergewöhnlichen Herstellern zusammenzuarbeiten, darunter Artemide, Cassina und Oluce. Für sie entwarf er Objekte, die noch immer als Klassiker der modernen Produktion gelten.

Vico Magistretti in der Welt des Lichtes

Im Jahr 1977 kam es dann zum größten Erfolg seiner Karriere: Er entwarf die Standleuchte „Atollo“, die sich aus drei euklidischen Formen, Zylinder, Kegel und Halbkugel, zusammensetzt. Das Besondere an der Leuchte ist, dass es sich um ein Lichtexperiment handelt: Die Halbkugel gibt nichts vom inneren Licht nach außen ab und beleuchtet lediglich den Kegel. Der darunterliegende Zylinder wird vom Licht nur gestreift. Es verwundert also nicht, dass die Leuchte zwei Jahre nach der Veröffentlichung im MoMA aufgenommen und gleichzeitig mit dem Compasso d’Oro ausgezeichnet wurde. Das war aber nicht seine einzige erfolgreiche Kreation für Leuchtenhersteller Oluce: Neben der Atollo entwarf er auch die Pendelleuchten Lyndon und Sonora. Außerdem arbeitete er mit dem italienischen Leuchtenhersteller Artemide zusammen. Aus dieser Kooperation gingen unter anderem die Eclisse, die Teti, die Dalu und Mezzachimera hervor.

Die Atollo von Vico Magistretti ist bei Prediger Lichtberater erhältlich
Die Atollo entstand 1977 in Zusammenarbeit mit Leuchtenhersteller Oluce. Foto: Oluce

Magistretti verstarb am 19. September 2006 in seiner Geburtsstadt Mailand, aber noch heute ist sein preisgekröntes Oeuvre weltweit verbreitet und in Galerien, Museen und Privatwohnungen zu finden. Jedes seiner Werke repräsentiert seine verblüffende Fähigkeit, Einfachheit und Essentialismus im zeitgenössischen Design zu verbinden.

Zum Seitenanfang