Spotlights io und lui: Occhio hat zwei neue Strahler-Serien im Programm

Minimalistisch, funktional und außerordentlich lichtstark: Mit den neuen Spotlights io und lui hat der deutsche Markenhersteller Occhio zu Beginn des Jahres sein umfangreiches Leuchten-Portfolio nochmal eindrucksvoll erweitert. Beide Strahler-Serien sind entweder als Einbau- oder als Aufbau-Variante erhältlich und komplettieren das Anwendungsspektrum des erfolgreichen 3d-Systems. Natürlich ermöglichen die neuen io und lui Spotlights aufgrund ihrer Beweglichkeit und der hochwertigen Optik nahezu unbegrenzte Flexibilität bei der Lichtgestaltung im privaten Wohnbereich sowie in gewerblichen Objekten. Die neuen Occhio-Strahler sind ab sofort im Prediger Online-Shop erhältlich.

Ideal geeignet für die zielgerichtete Beleuchtung von zum Beispiel Einrichtungsgegenständen und Gemälden: Die neuen io-Spotlights von Occhio, die es ab sofort auch im Prediger Online-Shop zu kaufen gibt. Alle Fotos: Occhio

Sowohl die kugelrunden io-Spotlights als auch die zylinderförmigen lui-Strahler begeistern mit allen Eigenschaften, für die das Münchener Unternehmen Occhio seit vielen Jahren bekannt ist: Eine bis ins Detail durchdachte LED-Technik, die modulare Bauweise, ein minimalistisch-elegantes Design, allerhöchste Funktionalität und nicht zuletzt die ausgesprochen brillante Lichtwirkung. Dafür ist schon allein der enorm hohe Farbwiedergabeindex von CRI 97 ein Beweis.

Pur und minimalistisch: Die Faszination der geometrischen Formen

Kugel, Kegel und Zylinder: Mit seinem erfolgreichen 3d-System macht sich Occhio die geometrischen Figuren zu eigen bzw. daraus spektakuläre Leuchtkörper. Wie vor einem knappen Jahr auf der „Light + Building 2016“ in Frankfurt/Main angekündigt, ergänzt Occhio die io-Serie jetzt um entsprechende Ein- sowie Aufbaustrahler. Bislang gab es die io ja als modulare Decken-, Wand-, Pendel-, Tisch und Stehleuchte in diversen Oberflächenfarben und mit unterschiedlichen Lichtwirkungen. Und wie bei diesen Modellen, punkten natürlich auch die neuen io-Strahler mit einer innovativen Technik, ihrer speziellen Bauweise sowie mit einer einzigartigen Beweglichkeit. Ihr Korpus besteht aus hochwertigem Vollaluminium und ist mit einer verchromten, einer volleloxierten oder einer Soft-Touch-Oberfläche erhältlich. Verschiedene, austauschbare Glasoptiken ermöglichen unterschiedliche Lichtverteilungen und lassen sich aufgrund der durchdachten Konstruktion mit wenigen Handgriffen in den Leuchtenkörper einsetzen.

Im geometrisch geformten Leuchtenkorpus der io-Spotlights verbirgt sich erstklassige Lichttechnik. Der neue Occhio-Strahler ist mit einer glänzenden, einer matten oder einer so genannten Soft-Touch-Oberfläche erhältlich.

io und lui Spotlights: Äußerst flexibel dank der modularen Bauweise

Ebenfalls neu und mindestens genauso funktional wie die io-Spotlights sind die Strahler der Serie lui. Sie wurden schon Monate vor der Markteinführung mit diversen Designpreisen – zum Beispiel dem German Design Award 2017 oder dem Iconic Award 2017 – ausgezeichnet. Aus gutem Grund. Denn der clevere Gelenkmechanismus des lui-Spotlights, durch den sich die Leuchte um bis zu 90 Grad schwenken lässt, ist praktisch unsichtbar, so dass die Geometrie des Leuchtkörpers vollends zur Geltung kommt. Und auch in puncto Lichtgestaltung offenbaren die Ein- und Aufbauleuchten der Serie lui ein enormes Potenzial. Vor allem dann, wenn die kameraähnliche Zoomoptik in die Leuchte eingesetzt wird. Damit lässt sich die Lichtabgabe nämlich individuell regulieren, was wiederum eine präzise, situationsgerechte Lichtgestaltung ermöglicht. Alternativ zum Zoom-Objektiv für verstellbare Lichtwirkungen gibt es für die lui-Leuchten aber auch ein Linsenobjektiv, das mit seinen wählbaren, festen Optiken eine präzise Lichtwirkung mit hoher Effizienz ermöglicht. Die lui-Spotlights gibt es in glänzendem Chrom, mattem Weiß oder mattem Schwarz.

Für ausreichend Licht dort, wo es gebraucht wird: Die neuen Occhio-Strahler der Serie lui – hier in dreifacher Ausführung als Deckenaufbauleuchte zu sehen – punkten mit einer ausgezeichneten Optik und hoher Flexibilität.

Perfekte Farbwiedergabe und stufenlose Dimmbarkeit

Viele Modelle der io und lui Spotlights sind bei Bedarf auch mit dem Modul „Occhio Air“ erweiterbar und können dann kinderleicht über Bluetooth gesteuert werden. Beispielsweise mit einem Smartphone oder einem Tablet. Damit nicht genug, denn dank der innovativen, eigens von Occhio entwickelten Volt-Technologie lassen sich viele der neuen LED-Aufbaustrahler zudem ohne ein Vorschaltgerät an das Stromnetz anschließen. Das ermöglicht modernes Plug & Play und eine stufenlose Dimmbarkeit, ohne dass die Lichtqualität auf der Strecke bleibt. Denn die io und lui Leuchten überzeugen in den Ausführungen mit 2.700 bzw. 3.000 Kelvin mit dem ausgesprochen hohen Farbwiedergabeindex von CRI 97 und tragen deshalb völlig zu Recht das Prädikat „perfect color“. Um es kurz zu machen: Hersteller Occhio hat mit seinen neuen Ein- und Aufbaustrahlern io bzw. lui einmal mehr ganz heiße Eisen im Feuer, wenn es um die punktgenaue Beleuchtung anspruchsvoller Objekte geht.

Die lui-Spotlights von Occhio sind in den meisten Varianten um 360 Grad drehbar und lassen sich zudem auch noch um satte 90 Grad schwenken. Es gibt sie als Ein- sowie als Aufbaustrahler und sogar für die Stromschiene.

Zum Seitenanfang