Kunstvolle Formen: Skulpturale Leuchten und Lichtobjekte

Von glamourös bis beflügelnd: Diese fünf Leuchten sorgen nicht nur für das richtige Licht, sondern verschönern dank ihrer ungewöhnlichen Optik gleichzeitig ihr Umfeld.

Leuchtende Skulptur: Der Uomo della Luce überschreitet die Grenzen zwischen Lichtobjekt und Kunstwerk. (Foto: Catellani & Smith)

Manche Leuchten sind nicht nur dekorativ, sondern wirken fast wie ein Kunstwerk. Wenn skulpturale Lichtobjekte hochwertig gestaltet sind, werden sie zum wahren Blickfang, spenden zauberhaftes Licht und nutzen energiesparende LED-Technologien. Ihre Formensprache reicht von organisch bis geometrisch und entsteht oftmals im Zusammenspiel mit innovativen Fertigungsmethoden. Verwendet werden neben edlen Materialien wie Edelstahl oder Messing auch moderne Kunststoffe und Naturprodukte wie echte Gänsefedern. Als originelle Designobjekte werten die ikonischen Lichtquellen zugleich ihr Umfeld auf. Wir stellen Ihnen fünf skulpturale Leuchten vor, die fantasievoll sind und ihre Betrachter immer wieder überraschen.

Die Glamouröse: Uomo della luce von Catellani & Smith

Leuchtender Kosmos: Wer die Outdoorleuchte Uomo della Luce zum ersten Mal sieht, kommt aus dem Staunen nicht heraus. Die überlebensgroße Lichtskulptur aus dem Hause Catellani & Smith zeigt eine männliche Figur aus Roheisen, die eine beleuchtete Aluminiumdraht-Kugel hoch in den Himmel hebt. Die Kugel selbst ist ein sehr leichtes und luftiges Gebilde. Das kunstvolle Lichtobjekt erinnert an den Titanen Atlas aus der griechischen Mythologie, der das Himmelsgewölbe auf seinen Schultern trägt. Im Gegensatz dazu geht der moderne Mann des Lichts, den der italienische Designer Enzo Catellani schuf, fast spielerisch mit dem leuchtenden Kosmos um. Wem der Platz für die insgesamt 310 cm hohe Figur fehlt: Den Uomo della luce gibt es auch als lediglich 40 cm hohe Tischleuchte, diese ist jedoch ausschließlich für den Einsatz in Innenräumen geeignet.

Im Wortsinne eine Bogenleuchte: Die zwei Leuchtbögen der Kyudo können flexibel ein- und ausgefahren werden. (Foto: Kundalini)

Die Ideenreiche: Kyudo Standleuchte von Kundalini

Beweglicher Bogen: Das Design der eleganten Leuchte Kyudo von Kundalini basiert auf einer Bogenform, die durch eine Gleitschiene stufenlos bis zu einer raumprägenden Höhe vom mehr als zwei Metern ausgezogen werden kann. Ihre dimmbaren LED-Leuchtstreifen sind auf der Innenseite des Bogens angebracht. Fährt man die technisch ausgefeilte Leuchte ganz zusammen, ähnelt sie einer angedeuteten Sichel. Durch die Beweglichkeit ihrer Bogensegmente lässt sich die Lichtwirkung im Raum flexibel gestalten. Kyudo wird aus Aluminium gefertigt und ist in den Oberflächenvarianten Schwarz oder Weiß erhältlich.

Die Pendelleuchten aus der Wireflow-Kollektion wirken wie dreidimensionale Zeichnungen im Raum. (Foto: Vibia)

Die Avantgardistische: Wireflow Pendelleuchte von Vibia

Geometrisch und futuristisch: In der Wireflow Kollektion interpretiert der Designer Arik Levy den klassischen Kronleuchter auf erstaunliche Weise neu. Seine filigranen Pendelleuchten wirken wie dreidimensionale grafische Zeichnungen im Raum, die mit kleinen zylinderförmigen Diffusoren aus gepresstem Glas verbunden sind und nahezu entmaterialisiert wirken. Das außergewöhnliche Pendelleuchtensystem aus dem Hause Vibia enthält Komponenten, die individuell abgewandelt und auf jeden Raum angepasst werden können. Alle Leuchten der Serie lassen sich in der Höhe verstellen, sind dimmbar und verzaubern ihre Umgebung.

Schwereloser Effekt: Die Standleuchte FlapFlap Floor von Next verzaubert mit ihrem besonderen Effekt. (Foto: Next)

Die Schwerelose: FlapFlap Floor von Next

Überraschender Effekt: Die FlapFlap Bodenleuchte scheint die Gesetze der Schwerkraft zu ignorieren. Dank Ihres speziell verstärkten Stromkabels hat man den Eindruck, das weiße Lichtobjekt aus dem Hause Next schwebe in der Luft. Der stabile Standfuß aus gebogenem Stahlrohr geht nahtlos in das lange weiße Kabel über und unterstützt so die erstaunliche Wirkung. Damit das Licht der FlapFlap in jede erwünschte Richtung scheint, lässt sich ihr Leuchtenschirm flexibel in verschiedenen Winkeln einstellen.

Im Wortsinne beflügelnd: Der Kronleuchter Birdie von Ingo Maurer erinnert an einen Vogelschwarm, der in alle Richtungen ausfliegt. (Foto: Ingo Maurer)

Die Beflügelnde: Birdie von Ingo Maurer

Faszinierender Schwarm: Ingo Maurers kreative Lichtobjekte sind in den Sammlungen der wichtigsten Museen der Welt vertreten. Einer seiner bekanntesten Entwürfe ist Birdie. Dabei handelt es sich um einen unkonventionellen Kronleuchter, der aus zwölf Exemplaren seiner Leuchte Lucellino besteht, die wie in einem Vogelschwarm auseinanderzufliegen scheinen. Der Körper der kleinen Leuchte besteht aus Glas, Messing und Kunststoff mit einem handgefertigten Flügelpaar aus echten Gänsefedern. Befestigt sind sie an verzinnten Kupferstäben, die man in unterschiedliche Richtungen verstellen und dadurch an der Gestaltung des ungewöhnlichen Lichtobjekts mitwirken kann.

Skulpturale Leuchten wie diese ziehen alle Blicke auf sich und regen die Fantasie an. Durch die Nutzung effizienter LED-Leuchtmittel sind sie darüber hinaus umweltfreundlich und energiesparsam und sorgen für besondere Lichtmomente.