Designklassiker Teil 5: Die legendäre 6631 Luxus „Kommissarleuchte“

Echte Tatort-Fans kennen und lieben sie: Die 6631 Luxus Tischleuchte von Kaiser idellTM, die vor allem in den 1960er und 1970er Jahren eine Nebenrolle in vielen Fernsehkrimis hatte und nicht zuletzt deshalb hierzulande als „Kommissarleuchte“ bekannt wurde. Dabei ist diese Leuchte schon viel älter, sie stammt nämlich aus der Bauhaus-Ära. Denn sie wurde bereits 1933 vom Deutschen Christian Dell entworfen. Streng nach dem Gestaltungsleitsatz „form follows function“, was unschwer zu erkennen ist. Grund genug also, der 6631 Luxus Tischleuchte im Rahmen unserer Lichtjournal-Serie über Designklassiker einen Platz einzuräumen.

 

Macht überall eine gute Figur. Am Arbeitsplatz, auf dem Schreibtisch oder im Tatort. Die Kaiser idell 6631 Luxus Tischleuchte ist sicher einer der bekanntesten Designklassiker des 20. Jahrhunderts. Alle Fotos: Fritz Hansen

Von 1968 bis 1975 war die Kaiser idellTM 6631 Luxus Tischleuchte  regelmäßig in der Kultserie „Der Kommissar“ zu sehen, von 1974 bis 1980 ermittelte dann auch der Essener Tatort-Kommissar Heinz Haferkamp alias Hansjörg Felmy unter ihrem Licht. Den Beinamen „Kommissarleuchte“ hat sich dieser Designklassiker also redlich verdient. Dabei sorgte diese Leuchte auch in unzähligen deutschen Amtsstuben für gutes Licht. Heute ist sie eher Sammlerstück und Stilikone und macht auch in einer durchgestylten Wohnumgebung eine ausgezeichnete Figur.

Kaiser idellTM: Bekannt aus Fernsehen und deutschen Amtsstuben

Christian Dell, gebürtiger Offenbacher und gelernter Silberschmied, entwarf die heute weltberühmte Leuchte mit dem prägenden, asymmetrischen Schirm und dem stilvoll geschwungenen Leuchtenarm bereits im Jahr 1933. In größeren Stückzahlen wurde die Leuchte dann ab 1935 und bis einschließlich 1980 von der Firma Gebrüder Kaiser & Co. im sauerländischen Neheim produziert. Nach fast 30 Jahren Pause gibt es sie seit 2009 endlich wieder im Fachhandel zu kaufen. Hergestellt wird sie heute allerdings vom dänischen Designspezialisten Fritz Hansen, der sich bei der Neuauflage komplett an das ursprüngliche Design gehalten hat. Sehr zur Freude der Kunden, die diese Detailtreue honorieren. Dementsprechend verfügt die Kaiser idellTM 6631 Luxus Tischleuchte weiterhin über den ikonischen, von Hand lackierten Leuchtenschirm, über einen Korpus aus verchromtem und poliertem Messing, die patentierten Kugelgelenke sowie über das textilummantelte Kabel.

Neben der ursprünglichen Version, der 6631 Luxus Tischleuchte, hat Fritz Hansen weitere Kaiser idell Leuchten im Programm. Wie hier zu sehen ist, zum Beispiel die Tischleuchte 6556-T oder die Pendelleuchte 6631-P.

Unverwechselbar: Ikonischer Schirm und poliertes Chromgehäuse

Damals wie heute erfreut sich die Kaiser idellTM 6631 Luxus Tischleuchte ungebrochener Beliebtheit. Bei den Kunden, aber auch bei den Produktfälschern aus Fernost. Damit deshalb jede Leuchte auch als Original zu erkennen ist, wird von Hersteller Fritz Hansen unter dem runden Sockel eine fortlaufende Nummer eingestanzt und der Leuchte ein Echtheitszertifikat beigelegt. Außerdem befindet sich an der Oberseite des Metallreflektors eine Prägung mit der Aufschrift Kaiser idell. In unserem Online-Shop ist die beliebte „Kommissarleuchte“ aktuell in fünf verschiedenen Ausführungen erhältlich – in glänzendem Schwarz, elegantem Elfenbein, feurigem Rubinrot, dezentem Weiß und in mattem Schwarz. Wobei die Ausführung in glänzendem Schwarz bei den Kunden immer noch am beliebtesten ist. Neben dem ursprünglichen Designentwurf gibt es die Leuchten von Kaiser idellTM in leicht abgewandelter Form heute in verschiedenen Ausführungen. Zum Beispiel als Steh-, Wand- und Pendelleuchte.

Zugegeben: Auf diesem Foto sieht es etwas wild aus. Aber es zeigt alle aktuellen Modelle der Kaiser idell Leuchten von Fritz Hansen. Natürlich in der beliebtesten bzw. traditionellen Lackierung – Schwarz glänzend.

Eine Ikone des Bauhaus – entworfen vom Deutschen Christian Dell

Mit der Kaiser idellTM 6631 Luxus Tischleuchte ist dem Deutschen Christian Dell zweifelsfrei ein Designklassiker des 20. Jahrhunderts gelungen. Dieser Leuchte gelingt nämlich mühelos der Spagat zwischen einmaliger Ästhetik und technischer Perfektion. Damit reiht sie sich ein in die Riege der beliebtesten Produkte aus der Bauhaus-Ära. Apropos Bauhaus: Christian Dell, der Vater der Kaiser idellTM 6631 Luxus Tischleuchte, arbeitete nach seiner Ausbildung zum Silberschmied und dem Studium an der Kunstgewerbeschule Weimar von 1922 bis 1925 als Werkmeister der Metallwerkstatt am Bauhaus Weimar. Seit 1926 entwarf er dann Leuchten für verschiedene Hersteller. Zum Beispiel das Modell Rondella für das Neue Frankfurt oder die Grapholux für Molitor-Zweckleuchten. Kein anderes Modell war bzw. ist allerdings so erfolgreich wie die Kaiser idellTM 6631 Luxus Tischleuchte. Man sieht, warum!

Sieht gut aus oder?! Die anmutige Kaiser idell 6631 Luxus Tischleuchte, die der Deutsche Christian Dell bereits 1933 entworfen hat, ist heute ein überaus beliebtes Sammlerstück und modisches Design-Accessoire.

Zum Seitenanfang