Lexikon

Ultraviolettstrahlung (UV-Strahlung)

Ultraviolettstrahlung oder UV-Strahlung ist der Teil der elektromagnetischen Strahlung, der von der Wellenlänge her zwischen dem sichtbaren Licht und der Röntgenstrahlung liegt. Genauer: Im Wellenlängenbereich zwischen 380 und 10 nm. Der Bereich der UV-Strahlung  schließt damit an den violetten Teil des sichtbaren Spektrums an und ist damit unsichtbar. Eine wichtige photobiologische Wirkung der UV-Strahlung ist die Hautbräunung. Ultraviolettstrahlung ist auch Bestandteil des Sonnenlichts, wird aber von der Ozonschicht oder der Atmosphäre weitgehend absorbiert. Technische Lichtquellen geben nur einen geringen Teil an Ultraviolettstrahlung ab, die allerdings für das Ausbleichen von Farbe oder die Versprödung von Materialien verantwortlich sein kann.

nach oben