Wilhelm Wagenfeld

Für Wilhelm Wagenfeld muss ein Produkt anspruchslos sein, große Formenstrenge besitzen und ohne jegliche Anhaftung von Individualität einer Gestalterpersönlichkeit bestehen. Mit seinen Entwürfen werden Attribute wie Brauchbarkeit, preiswert und Alltagsgegenstand assoziiert. Die berühmte Bauhausleuchte WG 24, Max und Moritz, die Salz- und Pfefferstreuer für WMF oder sein stapelbares Vorratsgeschirr Kubus sind alle große Designklassiker geworden. In Wagenfelds Arbeit stand immer der Nutzen für den späteren Käufer und nicht die Inszenierung des Designers im Mittelpunkt. Nur so erreichen seine Entwürfe eine überragende Langlebigkeit für die Industrie.

Wilhelm Wagenfeld


Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. (19%) und ohne eventuell anfallende Versandkosten für Deutschland. Lieferland ändern

* UVP = unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

Die Wagenfeld Lampe - Designklassiker der Bauhauszeit

Die zeitlose Wagenfeld Lampe WG 24 mit Schaft und Fuß aus transparentem Glas und der halbkugelförmigen Glasglocke, auch gemeinhin als Bauhaus-Leuchte bekannt, entwarf Wilhelm Wagenfeld zusammen mit Karl J. Jucker. Sie hat bis heute nichts von ihrer klaren Formensprache und ihrer Popularität verloren. Als Bauhaus-Klassiker steht die kleine Tischleuchte für den in den 1920er Jahren entstandenen Minimalismus und ist eine Symbol für die funktionale Formensprache dieser Zeit.

Die Bauhaus-Lampe als Reedition von Tecnolumen

Heute wird der urheberrechtlich geschützte Entwurf der WG 24 seit 1979 von der Firma Tecnolumen aus Bremen produziert. Als Lizenznehmer von Professor Wagenfeld stellt sie sicher, dass die Qualität der Herstellung und die Detailtreue eingehalten werden. Dabei wird auf die charakteristische Tülle der Zugschnur, die Vernickelung der metallenen Oberflächen, den mundgeblasenen Opalglasschirm und das schwarz umsponnene Textilkabel geachtet. Die Leuchte selbst und sämtliche verwendeten Bauteile sind natürlich VDE-geprüft. Alle ausgelieferten Leuchten sind nummeriert und tragen den Tecnolumen/Bauhaus-Stempel unter der Fußplatte. Fehlt eines dieser Merkmale, können Sie davon ausgehen, dass Sie eine nicht autorisierte Kopie der Wagenfeld Leuchte vor sich haben.