Mittige Deckenbrennstelle – eine Ordnungswidrigkeit der Lichtplanung

Im Visier – Der mittige Deckenauslass

Wir möchten keine Leitsätze in Stein meißeln oder irgendjemanden Vorschriften machen. Allerdings sind wir bestrebt Ihnen, unsere Erfahrung und den Sinn für Ästhetik weiterzugeben. Für den Fall von Neubauten oder umfangreichen Renovierungsarbeiten, bei denen es einen Plan gibt, welche Möbel am Ende wo stehen. Oder wo die Bilder gehängt werden sollen, empfehlen wir ausdrücklich das
Stromkabel nicht in der Mitte des Raumes aus der Decke kommen zu lassen. In großzügigen Räumen steht ein Tisch beispielsweise selten direkt in der Mitte. Für ein Bild, das beleuchtet werden soll, gilt selbiges. Warum also sollte die Beleuchtung aus der Mitte des Raumes umgesetzt werden ? Soweit bekannt ist, wie die Möblierung eines Raumes aussehen soll, sollten auch die Anschlüsse für die Elektroinstallation sehr genau dort gesetzt werden, wo sie tatsächlich gebraucht werden. Erspart bleibt einem damit eine Anzahl unschöner Affenschaukeln, die keinerlei ästhetischen Wert haben oder eine energieverschwenderische Beleuchtung, die womöglich auch noch ein suboptimales Beleuchtungsergebnis abliefert. Gut geplant ist also schon halb gewonnen.

Deckenvoute kombiniert mit Downlights

Lichtvouten schaffen Räume in Räumen

(K)ein Weg zurück

Ist der mittige Deckenauslass bereits vorhanden, bleibt aber nicht alles verloren.
Mit einer abgehängten Decke kann beispielsweise die Elektroverteilung neu geordnet werden. Gleichzeitig ergeben sich, falls gewollt neue Möglichkeiten für eine effektvolle Lichtlösung. So sind zurzeit Vouten ein modernes Stilmittel, das der Raumdimension einen schlicht schönen Lichtrahmen verleiht. Aber auch wandnahe Downlights bieten akzentuiertes Lichtspiel an der Wand und schaffen auf diese Art Atmosphäre. Ohne tiefer gehängte Decke bieten sich leistungsstarke Lichtquellen mit gerichtetem Licht an, die ein dekoratives Lichtspiel an die vertikalen Flächen des Raumes projizieren. Es entsteht eine attraktive Lichtstimmung und keine allgemein weiche, akzentfreie und
somit langweilige Lichtlösung.

Von der Lichtberatung zur Lichtplanung

Möglichkeiten gibt es naturgemäß in zahlreicher Form. Es ist und bleibt aber essenziell einen Umsetzungsplan zu entwickeln bzw. diesen möglichst frühzeitig umzusetzen. Wir möchten Ihnen dabei gern behilflich sein. Prediger Lichtberater blickt auf über 90 Jahre Erfahrung mit Licht zurück. Ein kurzfristiger Kontakt mit uns kann sich sehr langfristig auf Ihr Wohlbefinden auswirken. Licht ist Leben und schönes Licht ist wichtig für unsere Frische, Gesundheit und Behaglichkeit.

Informieren Sie sich über unseren sechs Punkte Plan. Es lohnt sich !

Zum Seitenanfang