Neu bei Prediger: Elegante und funktionale Leuchten von Mawa

„Leuchten made in Brandenburg“ ist nicht nur eine 2001 prämierte Produktlinie des deutschen Herstellers Mawa, sondern umreißt zugleich auch dessen Firmenphilosophie. Denn bei Mawa arbeiten die unterschiedlichen Abteilungen in Brandenburg eng verzahnt zusammen, um Design, Technik und Funktionalität auf höchstem Niveau zu vereinen. Jetzt sind die ausgeklügelten Leuchten bei Prediger erhältlich.

Die Strahler der Seventies-Serie überzeugen mit einer hohen Volumen-Lichtleistung. Foto: Mawa

Die Strahler der Seventies-Serie überzeugen mit einer hohen Volumen-Lichtleistung. Foto: Mawa

Als Martin Wallroth 1977 in Kreuzberg Mawa gründete, verquickte er von Anfang an Design und Manufaktur – ein Konzept, das auch heute noch maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens beiträgt. Sämtliche Leuchten werden nach wie vor regional gefertigt. Und zwar in Brandenburg, nachdem Wallroth 1997 mit seiner Firma nach Langerwisch bei Potsdam umzog. Bis 2013 produzierte er auch dort. Mit der Anschaffung modernster CNC- und Robotertechnik wurde dann die Produktion in die knapp zehn Kilometer entfernte Gemeinde Seddiner See ausgelagert. Dort geben sich inzwischen Lichtdesigner aus der ganzen Welt die Klinke in die Hand. Manche machen sogar nur ein Praktikum dort, um von Mawa und deren innovativer Technik zu lernen.

Next Generation: Wittenberg 4.0

Wittenberg 4.0 - die neue Generation der beliebten Leuchtenfamilie. Foto: Mawa

Wittenberg 4.0 – die neue Generation der beliebten Leuchtenfamilie. Foto: Mawa

Alle Mawa-Leuchten sind bewusst für das tägliche Leben konzipiert. Sie müssen einfach zu händeln sein und den verschiedensten Ansprüchen gerecht werden. Bestes Beispiel dafür ist die Systemleuchtenserie Wittenberg 4.0 – der neuen Generation von Mawas beliebtester Leuchtenfamilie. Bei den unterschiedlichen Leuchten der Wittenberg 4.0-Serie ist die Bauform noch kompakter, während das filigrane Gehäuse auf das technisch Machbare reduziert wurde. Und das – dank eines innovativen Stecksystems – alles ohne sichtbare Schrauben und Kabel. Ein weiteres Mawa-Markenzeichen. Die Leuchten aus der Reihe Wittenberg 4.0 bestechen durch ihre hohe Lichtleistung und ihre verbesserte Farbwiedergabe, wodurch insgesamt die Lichtaustrittsfläche optimiert und dazu noch hervorragend entblendet wurde. Die Lichtköpfe der Wittenberg 4.0-Strahler lassen sich zudem dank des eingebauten Bajonetts schnell und problemlos revisionieren. Eine Funktion, die sich Mawa derzeit patentieren lässt.

Innovationen aus dem Hause Mawa

Die fbl-Serie von Mawa. Foto: Stefan Müller

Die fbl-Serie von Mawa. Foto: Stefan Müller

Patente sind für den brandenburgischen Hersteller übrigens alles andere als Neuland – unzählige gibt es schon. Wie etwa die Falttechnik für die Strahler der fbl-Serie. fbl steht für „falten, biegen, leuchten“: Der aus einem Stück gefräste Quader erhält durch die spezielle Falttechnik eine maximierte Kühlfläche, wodurch keine weiteren Kühlrippen mehr nötig sind. Genau dieses Verfahren wird auch bei der Leuchtenfamilie Seventies angewendet, deren Aufbaustrahler dank einer hohen Volumen-Lichtleistung sehr gerne für die Beleuchtung von Museen und Shops eingesetzt werden. Sie eignen sich aber auch hervorragend für den privaten Gebrauch. Vor allem, wenn man empfindliche Objekte gekonnt in Szene setzen möchte.

Mehrfach prämierte Designs

Bei all dieser ausgeklügelten Technik kommt aber auch das Design bei Mawa nicht zu kurz, das eher auf Eleganz, Purismus und klare Formen setzt. Und genau dafür schon häufig prämiert wurde. Nämlich unter anderem mit mehreren Red Dot Design Awards, dem German Design Award oder dem Interior Innovation Award. Nicht zu vergessen, dass auch die Messe Light + Building gleich zwei Mal ihren Design Plus Award an Mawa vergab. Bei all diesen Auszeichnungen verwundert es nicht, dass der Hersteller auch geballt mit Referenzen aufwarten kann. Sonderanfertigungen ihrer Leuchten hängen etwa im Bundeskanzleramt, im Wirtschaftsministerium oder im Maxim Gorki Theater in Berlin – und auch Firmen wie etwa BMW, Sony, das KaDeWe oder Jil Sander arbeiten mit dem brandenburgischen Hersteller zusammen, wenn es um erstklassige Beleuchtung geht. Wir bei Prediger sind von der hohen Qualität überzeugt. Deswegen finden Sie die Leuchten von Mawa jetzt auch in unserem Online-Shop. In unserem Berliner Showroom können Sie sich eine Auswahl der Leuchten direkt anschauen. Alle Leuchten sind aber selbstverständlich auch in unseren Showrooms in Hamburg und Düsseldorf bestellbar.

Die fbl-Strahler von Mawa setzen einen Raum wirkungsvoll in Szene. Foto: Stefan Müller

Die fbl-Strahler von Mawa setzen einen Raum wirkungsvoll in Szene. Foto: Stefan Müller

Zum Seitenanfang