Lichtberater Ratgeber

Gutes Licht am Arbeitsplatz

Für eine lange Konzentrations- und Leistungsfähigkeit ist das richtige Licht am Arbeitsplatz unverzichtbar. Am besten ist natürlich Tageslicht. Da die meisten Büros aber nicht über Panoramafenster verfügen und diese selbst im Winter bei fortschreitender Tageszeit nicht mehr genügend Licht hereinlassen, ist eine Ergänzung mit Kunstlicht wesentlich.

Grundbeleuchtung für Ihr Zuhause

Licht in einem Haus oder einer Wohnung ist bei Dunkelheit essenziell. Denn ohne Licht ist eine Orientierung in den einzelnen Räumen nicht möglich. Um diese zu garantieren, braucht man eine Grundbeleuchtung, die das Licht gleichmäßig verteilt.

Mobiles Licht für Ihren Garten

Licht dient nicht nur der Sicherheit und Orientierung, sondern verleiht dem Garten auch mehr Tiefe und Lebendigkeit. Neben fest installierten Leuchten an der Terrasse oder Gartenwegen, spielt auch mobiles Licht eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung.

Gutes Licht fürs Kinderzimmer

Kaum ein Raum wandelt sich im Laufe der Jahre derart stark wie das Kinderzimmer. Ob nun Baby, Klein- oder Schulkind und letztlich der Jugendliche – jedes Lebensalter steht für neue Bedürfnisse und bringt eine neue Raumgestaltung mit sich. Das beinhaltet auch das Licht.

Gutes Licht für den Balkon

In der Sommerzeit nutzen die meisten Menschen jede Gelegenheit, um sich draußen aufzuhalten. Gerne auch ganz ungestört im privaten Bereich. Gerade in der Großstadt hat man dafür nicht immer einen eigenen Garten. Aber mit dem richtigen Lichtkonzept kann auch ein Balkon bis in den späten Abend hinein ein sehr idyllischer Rückzugsort sein. 

Licht im Garten – Prediger berät bei der perfekten Gestaltung

Wenn die Tage länger werden und die Temperaturen angenehm steigen, verbringen wir mehr Zeit auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten – oft bis in die Abendstunden. Den Außenbereich empfinden wir als erweiterten Wohnraum unter freiem Himmel. Eine gute Beleuchtung bereichert diese Sphäre, sie steigert die Lebensqualität. Die Prediger Lichtberater unterstützen Sie bei der anspruchsvollen Gestaltung – damit auch Sie gutes Licht im Garten genießen können.

Tipps für eine gelungene Wegebeleuchtung im Garten

Wenn Gartenwege nicht richtig ausgeleuchtet sind, können sie im Dunkeln schnell zur Stolperfalle werden. Unsere Prediger Lichtberater verraten Ihnen, wie Ihnen mit unterschiedlichen Mitteln eine sichere Wegebeleuchtung gelingt, die nicht nur für hervorragende Orientierung, sondern auch für ein schönes Ambiente im Garten sorgt.

Gutes Licht für die Terrasse

Im Sommer gibt es kaum etwas Schöneres, als die lauen Abende auf der Terrasse zu genießen. Für eine angenehme Wohlfühlatmosphäre ist dort gutes Licht unabdingbar. Wir haben ein paar Tipps für Sie zusammengestellt, wie Sie Ihre Terrasse erstrahlen lassen können. 

Effektvolle Architekturbeleuchtung am Haus

Wer plant, ein Haus zu bauen, macht sich viele Gedanken über die Architektur. Schließlich vermittelt diese den ersten Eindruck, dient quasi als Visitenkarte der Bauherren. Licht am Haus spielt dabei eine nicht unwesentliche Rolle. Es setzt das Haus nicht nur gekonnt in Szene, sondern sorgt auch für Orientierung und Sicherheit.

Halogenleuchtmittel vor dem Aus? Keine Panik!

Seit die Europäische Union am 1. September 2018 weitere Halogenleuchtmittel verboten hat, herrscht bei vielen Kunden eine große Unsicherheit. Muss man seine Lieblingsleuchte jetzt entsorgen? Kann man umrüsten? Was sollte man beachten? Wir sorgen für ein wenig Orientierung im Verbotsdschungel.

Tipps für eine gelungene Akzentbeleuchtung

Sie ist ein Hingucker und löst oft auch Emotionen aus. Außerdem sorgt sie für eine lebendige Atmosphäre und hebt besonders schöne Objekte allein mithilfe von Licht geschickt hervor. Die Rede ist von der Akzentbeleuchtung. Wir verraten Ihnen, wie Sie diese Beleuchtungsart am effektivsten einsetzen.

Mit Licht gegen Herbstblues

Licht beeinflusst unsere Stimmung. Vor allem Tageslicht. Denn das ist nicht nur für die Produktion von Vitamin D in unserem Körper verantwortlich. Es lässt uns auch wacher und agiler sein. Jetzt, wo der Sommer vorbei ist und die Tage kürzer werden, kann der Herbst auch schnell mal aufs Gemüt schlagen. Mit Leuchten, die das passende Licht abgeben, kann man aber gut Abhilfe schaffen.

Sicheres und gutes Licht für Ihre Einfahrt

Gerade im Herbst und im Winter, wenn es früh dunkel wird, ist es besonders wichtig, eine gut beleuchtete Einfahrt zu haben. Wer Zuhause ankommt, möchte schließlich auch vernünftig einparken können und ohne zu stolpern bis zur Eingangstür gelangen. Aber ein gutes Licht an der Einfahrt dient nicht nur der Sicherheit. Schließlich ist sie auch das Erste, was Gäste sehen. Sie ist also gleichzeitig Ihre Visitenkarte.

Licht im Garten - jetzt planen, im Sommer genießen!

Im Gartenstuhl die letzten Sonnenstrahlen genießen, mit Freunden und Familie Grillen oder an der frischen Luft ein Buch lesen. Ja, auch nach Sonnenuntergang ist ein Garten von Nutzen und kann zu wunderschönen Abendstunden mit Freunden und Familie führen – wenn er denn im richtigen Licht erstrahlt.

Licht zum Lernen

Durch immer wieder veränderte und neu modellierter Lehrpläne und -methoden, ist es vor Allem für jüngere Schüler oft schwierig, mitzuhalten. Viele Hausaufgaben und Lernstress sind keine Seltenheit. Umso wichtiger ist es deshalb, zu Hause konzentriert arbeiten zu können und das funktioniert an erster Stelle mit dem richtigen Licht zum Lernen.

Homeoffice: Das richtige Licht fördert Konzentration und Produktivität

Es ist wissenschaftlich erwiesen: Flexible Arbeitszeitmodelle verbessern die Zufriedenheit und damit vor allem auch die Produktivität der Arbeitnehmer. Und zwar nachhaltig. Deshalb ist das Arbeiten von zu Hause in vielen Unternehmen bereits gelebte Realität. Beim Einrichten des Homeoffice müssen aber diverse Vorschriften und Maßgaben eingehalten werden. Vor allem was die Arbeitsplatzbeleuchtung angeht.

Stehleuchten: Flexible Lichtkünstler mit geringem Platzbedarf

Ob im Wohnzimmer, Schlafzimmer, Flur, Kinderzimmer oder im Büro: Die Stehleuchte ist auch im LED-Zeitalter aus kaum einem Raum wegzudenken. Denn einerseits ist sie ein flexibles Lichtwerkzeug, das sich ohne Probleme neu arrangieren lässt, andererseits zieht sie als skulpturaler Einrichtungsgegenstand die Blicke auf sich.

Fünf Jahre ohne Glühlampe: Was sich bei den Leuchtmitteln getan hat

Sie gilt noch immer als eine der größten Erfindungen des 19. Jahrhunderts. Schließlich verrichtete die Glühlampe mehr als 130 Jahre lang und in Millionen von Haushalten als Lichtquelle ausgesprochen gute Dienste. Dementsprechend groß war der Aufschrei in der Bevölkerung, als die Europäische Union (EU) mit der Verordnung 244/2009 zum 1. September 2012 die Produktion von Glühlampen untersagte.

Magisches Licht: Unsere Tipps für indirekte Beleuchtung im Garten

Der Garten ist für viele Menschen eine Oase der Ruhe und ein Ort zum Entspannen. Der Garten ist aber auch ein beliebter Platz für geselliges Leben. Denn hier wird auch nach Einbruch der Dunkelheit noch gegrillt und gefeiert. Spätestens wenn die Sonne untergeht, ist also ein gutes Lichtkonzept gefragt. Eines, das funktional ist. Eines, das die nötige Sicherheit bietet. Und eines, das den Garten mit Licht perfekt in Szene setzt und trotzdem eine angenehme Atmosphäre schafft.

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen: Lichtplanung für den Garten

In diesem Jahr fällt der Frühlingsanfang bekanntlich auf den 20. März – höchste Zeit also, sich spätestens jetzt intensiv mit der Gartenplanung bzw. Gartengestaltung zu beschäftigen. Dabei spielt es erstmal überhaupt keine Rolle, ob Sie den Garten neu anlegen oder umgestalten. In beiden Fällen sollten Sie unbedingt an das Licht denken.

Ratgeber Licht: Mit diesen Tricks wird es bei Ihnen noch gemütlicher

Wenn es draußen kalt ist, wissen wir die eigenen vier Wände als gemütlichen Rückzugsort besonders zu schätzen. Allen voran das Wohn- und das Schlafzimmer. Kaminfeuer, Kerzenlicht und Kuscheldecke sind im Winter altbewährte und vor allem unverzichtbare Hilfsmittel, um Gemütlichkeit zu erzeugen. Licht zählt aber wie so oft ebenfalls dazu.

Mediziner bestätigen: Licht macht gesund, leistungsfähig und glücklich

Was die Wissenschaft seit den 1970er Jahren in zahlreichen Studien hinlänglich belegt hat, dürfte jeder schon mal selbst bemerkt haben: Licht hat auf den menschlichen Organismus eine wohltuende Wirkung. Zumindest dann, wenn es sich um natürliches Tages- bzw. Sonnenlicht handelt. Man fühlt sich wacher, fitter, leistungsfähiger. Kurzum, einfach glücklicher.

Pendelleuchten in der Küche: Blickfänger und Lichtkünstler

Ob über dem Tresen, der Kochinsel, der Arbeitsplatte oder dem Esstisch: Pendelleuchten gehören in jede modern eingerichtete und gut beleuchtete Küche. Zumindest dann, wenn sie nicht gerade am einzigen Deckenauslass in der Mitte des Raumes hängen – sondern stattdessen für punktgenaues Licht auf dem Tisch bzw. der Arbeitsfläche sorgen.

Casambi-App: Lichtsteuerung via Smartphone und Tablet

Schöne neue Technik-Welt: Smartphone und Tablet sind bereits seit einigen Jahren praktische Begleiter im Alltag der Menschen. Immer öfter werden die mobilen Endgeräte aber auch zur Lichtsteuerung eingesetzt. Eine der bekanntesten Lösungen dafür ist Casambi, ein vom gleichnamigen finnischen Unternehmen entwickeltes Steuerungsmodul mit dazugehöriger App.

Ratgeber: Darauf sollten Sie beim Kauf von LED-Leuchtmitteln achten

40, 60 oder 100 Watt? E27 oder E14? Beim Kauf von neuen Glühlampen mussten Verbraucher jahrzehntelang eigentlich nur darauf achten, dass die Leistung stimmt und das Leuchtmittel in die Leuchte bzw. die entsprechende Fassung passt. Das war’s auch schon. Die Betonung liegt auf war. Denn diese Zeiten sind spätestens seit dem Glühlampen-Verbot in der Europäischen Union vorbei.

Gartenbeleuchtung: Welche Leuchten passen zu welchem Stil?

Es ist Mai – für viele der schönste Monat der Gartensaison. Denn alles steht in voller Blüte und Bäume, Büsche sowie Sträucher erstrahlen in sattem Grün. Zumindest tagsüber, wenn die Sonne scheint. Damit Sie aber auch die Abendstunden im Garten in vollen Zügen genießen können, brauchen Sie gutes Licht und schicke Leuchten.

Weiß ist nicht gleich weiß: Wie Lichtfarbe die Stimmung beeinflusst

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Dieser Leitsatz trifft auf viele Situationen im Leben zu. Vor allem aber dann, wenn Menschen einen Raum betreten. Wirkt dieser einladend und gemütlich oder kühl und sachlich? Das liegt nicht nur an der (farblichen) Gestaltung und der Einrichtung – sondern auch am Licht und hier insbesondere an der Lichtfarbe.

Mittiger Deckenauslass: Wie trotzdem ein stimmiges Lichtkonzept gelingt

Für Lichtberater und Lichtplaner gibt es keine zwei Meinungen: Ein mittiger Deckenauslass ist für ein stimmiges Lichtkonzept absolut hinderlich, er gilt sogar als Frevel. Denn eine einzige Leuchte genau in der Mitte des Raumes genügt nie, um vier Wände ins richtige Licht zu setzen bzw. auf verschiedene Anforderungen mit dem richtigen Licht reagieren zu können.

Unverzichtbar und gesund: Licht im Büro und auf dem Schreibtisch

Motivation, Konzentration, Genauigkeit und nicht zuletzt Ausdauer – darauf kommt es neben fachspezifischen Fähigkeiten und Fertigkeiten an jedem Arbeitsplatz an. Und natürlich auch auf gute Augen, denn die werden bei der Arbeit stark beansprucht. Besonders dann, wenn der Arbeitnehmer viele Stunden am Tag vor dem Computerbildschirm sitzt. Ein ausgewogenes, harmonisches Lichtkonzept mit möglichst viel Tageslicht ist deshalb unverzichtbar.

Die Zukunft ist jetzt: Leuchten mit intelligenter und interaktiver Technik

Die moderne Technologie macht’s möglich – Leuchten können heutzutage bedient werden, ohne dafür sie, den dazugehörigen Schalter oder aber eine App auf dem Smartphone zu betätigen. Eine einfache Handbewegung genügt immer öfter, um Licht auf den Esstisch, in die Leseecke oder auf den Schreibtisch zu bringen. Wie das geht? Das Zauberwort heißt Gestensteuerung.

Lichtflimmern: Warum es auf die Vorschaltelektronik ankommt

Die moderne Technik macht’s möglich: Mit dem Smartphone oder der Kamera lassen sich überall und jederzeit Videos aufnehmen – das Endergebnis ist aber manchmal enttäuschend. Weil zum Beispiel ein schwarzer Balken durchs Bild läuft. Dafür verantwortlich ist die künstliche Beleuchtung in Innenräumen bzw. das vom künstlichen Licht erzeugte Lichtflimmern.

Gutes Licht für den Esstisch: Auf diese Faktoren kommt es an

Weihnachten steht vor der Tür. Das heißt: In Millionen Haushalten wird an den Feiertagen wieder groß aufgetischt, wenn Familien und Freunde zusammenkommen. Dabei spielt das Licht am und auf dem Esstisch eine ganz entscheidende Rolle. Schließlich setzt es den Festtagsbraten erst so richtig in Szene und schafft dazu im besten Fall auch noch die richtige, also eine gemütliche Atmosphäre.

Altlampen: 90 Prozent der verbauten Wertstoffe werden wiederverwertet

Umweltschutz und Energieeffizienz gehen Hand in Hand, das ist bekannt. Doch mit der Entwicklung neuer, wesentlich besserer Lichttechnologien mussten sich Politik und Hersteller Gedanken um die fachgerechte Entsorgung von Gasentladungslampen, Energiesparlampen und LED-Leuchtmitteln machen. Anders als die ausgedienten Glühlampen gehören diese Leuchtmittel nämlich auf gar keinen Fall in den Hausmüll.

Leuchten für Haus, Hof und Garten: Auf die Schutzart kommt es an

Schmutz, Staub, Regen, Wind und große Temperaturschwankungen – Außenleuchten sind stets und ständig widrigsten Umständen ausgesetzt. Deshalb gilt: Je hochwertiger das Material und je besser die Verarbeitung, desto länger ist die Lebensdauer von Bodeneinbauleuchten, Pollerleuchten oder Wandleuchten. Es kommt aber auch noch auf die richtige Schutzart an, welche die Leuchte bestenfalls vor Wind und Wetter schützt.

Ab nach draußen! Mit diesen Bega-Leuchten erstrahlt jeder Garten

Es ist Frühling, die Temperaturen steigen und die Tage werden länger. Höchste Zeit also, um den Garten, die Terrasse oder den Balkon endlich auf Vordermann zu bringen. Mit Hilfe von Pflanzen, Sträuchern, Blumen – und selbstverständlich auch mit dem richtigen Licht. Denn besonders gemütlich wird es draußen erst, wenn die schönsten Plätze perfekt beleuchtet sind. Beispielsweise mit den hochwertigen Außenleuchten von Bega.

Prediger-Ratgeber: Wir empfehlen gute Leuchten für die Küche

Für viele Menschen ist die Küche viel mehr als ein Ort zum Kochen, Backen und Essen. Sie ist längst zu einem Lebensmittelpunkt und Platz zum Wohlfühlen geworden, an dem der Tag morgens mit einem guten Frühstück beginnt und an dem er mit dem gemeinsamen Abendessen im Kreise der Familie endet. Umso wichtiger ist daher die richtige Beleuchtung.

Licht in der Küche: Gut geplant ist definitiv besser beleuchtet

Beleuchtung ist in jedem Raum wichtig, keine Frage. Aber gerade in der Küche sind die Anforderungen an ein gelungenes Lichtkonzept enorm hoch. Als Familientreffpunkt, Arbeitsplatz zum Kochen und Backen sowie Raum zum Wohlfühlen erfüllt die Küche täglich zahlreiche Aufgaben. Kein Wunder also, dass eine einzige Leuchte in der Mitte des Raumes keinesfalls genügt, um für alle Situationen auch das richtige Licht zu liefern.

Prediger-Ratgeber: Spiegelleuchten und beleuchtete Spiegel

Jeder Tag beginnt im Badezimmer. Mit der Morgentoilette, der Gesichtspflege, dem Schminken und nicht zuletzt mit dem Styling der Haare vor dem Spiegel. Bei all diesen Aufgaben ist das Ergebnis immer abhängig von der richtigen Beleuchtung. Das Spiegelbild soll schließlich möglichst authentisch wiedergegeben werden.

Strahler: Kleine Kraftpakete bringen das Licht auf den Punkt

Das Design ist in den meisten Fällen zurückhaltend, die Lichtwirkung überzeugt aber immer: Strahler und Spots setzen einfach alles ins richtige Licht. Bilder, Objekte, ja sogar einzelne Raumbereiche. Im Privaten genauso wie im Gewerblichen. Nicht zuletzt dank der zukunftsweisenden LED-Technologie gibt es an den kleinen Kraftpaketen längst kein Vorbeikommen mehr. 

Sicherheit und Orientierung durch beleuchtete Hausnummern

Hausnummern sind nicht nur schmückendes Beiwerk an Gebäuden, sondern laut § 126 des deutschen Baugesetzbuches sogar verpflichtend vorgeschrieben. Sie müssen vom Eigentümer angebracht werden und dienen als wichtige Orientierungshilfe für Ortsunkundige, aber vor allem für Feuerwehr, Ärzte oder Polizei.

Energieeffiziente Lichtkonzepte: Richtig geplant ist schon gespart

Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt in der modernen Gesellschaft zunehmend an Bedeutung. Ressourcen schonen, Kosten sparen und trotzdem das Licht verbessern – nur mit einem durchdachten Konzept gelingt dieser anspruchsvolle Dreiklang aus Ökologie, Ökonomie und Nutzungskomfort. Denn durch energieeffiziente Beleuchtung könnten in Deutschland laut Berechnungen des ZVEI (Zentralverband der Elektrotechnik- und Elektroindustrie e.V.) bis zu 13 Millionen Tonnen Kohlendioxid eingespart werden.

Mehr Motivation und weniger Kosten durch gesundes Licht am Arbeitsplatz

Licht ist Leben – denn es beeinflusst das Wohlbefinden. Das gilt im privaten Bereich genauso wie für das Büro. Vorausgesetzt natürlich, es wird vernünftig geplant und zielgerichtet eingesetzt. Gutes Licht steigert nicht nur die Produktivität, vielmehr ist es grundlegend für den Gesundheitsschutz. Vor allem bei der Arbeit an Bildschirmen.

Lichtrecycling: Umweltschonend, sauber, kinderleicht

Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren und LED-Module schonen die Umwelt – sie müssen aber auch fachgerecht entsorgt werden, wenn ihre Lebensdauer abgelaufen ist. Denn im Gegensatz zur Glühbirne, die bereits ein paar Jahre ausgedient hat, gehören diese Leuchtmittel entsprechend dem seit 2005 geltenden Elektrogerätegesetz (ElektroG) nicht in den Hausmüll oder den Glascontainer, sondern in den Sondermüll.

Die richtige App für das perfekte Licht

Lichtplanung immer und überall – mit den Apps einiger Leuchtenhersteller ist das längst möglich. Auf dem Smartphone oder dem Tablet. Jederzeit. Dank der digitalen Helfer finden die Kunden garantiert die passende Leuchte für ihre Situation und die können Sie dann problemlos bei Prediger Lichtberater bestellen.

Bewegende Beleuchtung

Die perfekte Kombination aus Licht, Luft und Design: Ventilatoren mit integrierter Beleuchtung –  bewegende Leuchten. Gerade an heißen Sommertagen können sie für die nötige Abkühlung sorgen.