Wir geben die Senkung der Mehrwertsteuer in vollem Umfang an Sie weiter: Profitieren Sie bis zum 31. Dezember 2020 von günstigeren Preisen! 

Lichtberater Klassiker

100 Jahre lenkbares Licht: Spannende Ausstellung im MKG Hamburg

Dass es über Leuchten noch einiges zu forschen und entdecken gibt, das zeigen Ausstellungen wie „100 Jahre lenkbares Licht“, die es bis zum 1. Juni 2020 im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg zu sehen gibt. Nicht nur lassen sich interessante Bezüge zum heutigen Einsatz von Licht herstellen, der Charme der ersten beweglichen Leuchte ist bis heute ungebrochen.

100 Jahre Bauhaus: Unsterbliche Leuchten-Ikonen

Für Designliebhaber gibt es 2019 vor allem ein zentrales Thema – das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum. Nicht nur rund um den 1. April, dem offiziellen Gründungstag, ranken sich weltweit Ausstellungen und Vorträge rund um das Design und die Architektur dieser legendären Institution, deren elementare Lehren bis in die Gegenwart hinein wirken.

Designklassiker Teil 14: Taccia von Flos

Sie gilt als eine der großen Leuchtenikonen des italienischen Designs. Kein Wunder, dass man die Taccia heutzutage nicht nur in der ständigen Sammlung im Museum for Modern Art bewundern kann, sondern dass sie auch unzählige Privatwohnungen mit ihrem zauberhaften Licht erstrahlen lässt. Mit der Taccia haben die Designer-Brüder Achille und Pier Giacomo Castiglioni dem italienischen Hersteller Flos einen echten Klassiker beschert.

100 Jahre Bauhaus: Tecnolumen-Schaufenster in Hamburg

Kaum eine andere Institution prägte das deutsche und auch das internationale Design derart nachhaltig wie das Bauhaus. Und kaum ein anderer Hersteller steht im Leuchten-Bereich derart für das Bauhaus wie die Bremer Manufaktur Tecnolumen. Anlässlich des anstehenden Bauhaus-Jubiläums haben wir in unserem Showroom Hamburg ein Bauhaus-Fenster mit den Leuchten von Tecnolumen für Sie gestaltet.

Designklassiker Teil 13: Die A330S „Golden Bell“ von Artek

Nicht nur in Skandinavien ist die Pendelleuchte A330S, die aufgrund ihres Aussehens auch den Beinamen „Golden Bell“ trägt, ein echter Klassiker. 1937 von dem finnischen Architekten Alvar Aalto und dessen Frau Aino für ein Restaurant in Helsinki entworfen, ist sie dort bis heute auch noch im Original zu bewundern. Wobei sie aber auch aus vielen anderen Einrichtungskonzepten nicht mehr wegzudenken ist.

Aus der Wohnung ins Museum: Design-Symposium „Die kreative Unschärfe“ in Hamburg

Ab wann wird aus einem Design- ein Museumsstück? Warum sammeln Museen eigentlich Designexponate? Was ist bei einem guten Design wichtiger: Kreativität oder Funktionalität? Und wie – oder über was – definiert sich Design heutzutage eigentlich? Mit all diesen Fragen beschäftigte sich am 18. und 19. Oktober 2018 das Design-Symposium „Die kreative Unschärfe“ im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg.

Designklassiker Teil 11: Die Glo-Ball Leuchte von Flos

Sie ist ein echter Garant für eine besonders angenehme, stimmungsvolle Beleuchtung. Gleichzeitig wertet sie seit nunmehr fast 20 Jahren modern wie klassisch eingerichtete Wohnräume mit ihrer bloßen Erscheinung auf. Auch deshalb gehört die Glo-Ball neben der Arco und der 2097 zum erlauchten Kreis der großen Designklassiker aus dem Hause Flos.

Designklassiker Teil 9: Die Tizio Tischleuchte von Artemide

Sie ist eine Stilikone der 1980er Jahre. Und nach der Tolomeo eine der am meisten verkauften Tischleuchten der Welt. Keine Frage: Die Tizio von Artemide gehört einfach in die Kategorie Designklassiker und darf in unserer beliebten Lichtjournal-Serie natürlich nicht fehlen. Obwohl sie bereits 1972 vom Deutschen Richard Sapper entworfen wurde, erfreut sie sich auch heute noch ungebrochener Beliebtheit.

Designklassiker Teil 8: Die 2097 Pendelleuchte von Flos

Kronleuchter – das sind Relikte aus längst vergangenen Zeiten, die ziemlich antiquiert anmuten. Sicherlich auch, weil sie vor allem herrschaftliche Bauten schmücken. Zumeist handelt es sich nämlich um Exemplare aus Kristall oder Eisen, die schwer und mächtig erscheinen. Doch es gibt ein Modell, das weltweit von Designfans und Innenarchitekten als moderne Neuinterpretation eines Lüsters gefeiert wird: Die Pendelleuchte 2097 der Traditionsmarke Flos.

Michele de Lucchi: „Ich würde gern nochmal eine Tolomeo entwerfen“

Der Italiener Michele de Lucchi gilt in der Design- und Architekturszene als echte Ikone. Nicht zuletzt, weil er vor ziemlich genau 30 Jahren – also 1987 – die Tolomeo entworfen hat. Auf Einladung von Hersteller Artemide kam der Vater der Tolomeo in dieser Woche nach Hamburg und gab dem Prediger Lichtjournal vor der großen Tolomeo-Party an der Elbe ein ausführliches Interview.

Zum Seitenanfang