Fête des Lumières – am 8. Dezember Lyon feiert das große Lichtfest

Jedes Jahr um den 8. Dezember feiern die Bürger von Lyon das große Lichterfest – die Fête des Lumières. Seit 1852 wird damit dem Ende der Pestepidemie gedacht und der Jungfrau Maria gedankt. Das Fest, das einst mit Kerzenbeleuchtung begann, hat sich inzwischen zu einem Lichtevent entwickelt.
Eine Vielzahl von Veranstaltungen werden organisiert. Internationale Künstler zeigen hier ihre Installationen zum Thema Licht und die wichtigsten Gebäude der Stadt erstrahlen in buntem Licht.

Die historischen Gebäude und Plätze der Stadt z.B. das Hôtel-Dieu, die Kirche Saint-Nizier oder
das Opernhaus – werden mit unterschiedlichen Scheinwerfern beleuchtet. So verwandelt sich das Gotteshaus schon mal in eine blühende Blumenwiese oder einen leuchtenden Herbstgarten.
Andere Gebäude wechseln ganz ihre Erscheinung. Der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt und
auch der Humor kommt bei dieser Veranstaltung nicht zu kurz.
Eine beeindruckende Szenerie und ein schöner Kontrast zur tristen Jahreszeit.

Fête des Lumières

Les Incongruites de St. Paul, © 2010 Fêtes des Lumières

Zum Seitenanfang