Es werde Licht - Nacht der Kirchen in Hamburg 2010 mit Lichtkünstler Michael Batz

Dornbusch-Lichtinstallation von Michael Batz; Foto: NDKH

Am 18. September von 19 Uhr bis 24 Uhr öffnen 140 christliche Kirchen in der Nacht der Kirchen in Hamburg ihre Türen. Mit dem Motto Es werde Licht wollen die Veranstalter mit Lichtinstallationen, Geschichten und Inszenierungen zum Thema Licht an den Erfolg der Vorjahre anknüpfen. Das Veranstaltungsprogamm beinhaltet über 600 Stunden neue und überraschende Begnungen mit der Kirche.

Lichtinstallation Brennender Dornbusch

Gleich gegenüber dem Showroom von Prediger Lichtberater an der Hauptkirche St. Petrierleuchtet schon eine Woche vor Beginn der Veranstaltung die Lichtinstallation von Michael Batz. Der Hamburger Künstler hat die Dornbuschgeschichte aus dem Alten Testamentgewählt, um die zentrale Botschaft, daß Gott nicht sichtbar aber für einen da ist, zu illuminieren. Mit einer 36 x 28 Meter großen Lichtinstallation und 400 roten und orangefarbigen Neonröhren bespielt er die Nordfassade des Kirchenhauses. Mehr als 60 Kirchen greifen seine Idee auf und erleuchten ihrerseits ihre Gotteshäuser mit farbigen Neonröhren.

Lichtinstallation von M. Batz Ansicht Mönckebergstraße; Foto: NDKH

Am kommenden Samstag startet also die siebte Nacht der Kirchen in der Hauptkirche St. Petri mit einem Eröffnungsgottesdienst um 19 Uhr.

Hier finden Sie mehr Informationen zu Nacht der Kirchen Hamburg 2010 und zu dem Künstler Michael Batz.

Zum Seitenanfang