Artemide mit zwei Compasso d’Oro Awards ausgezeichnet

Der Compasso d’Oro ist der renommierteste Designpreis Italiens. In diesem Jahr gingen gleich zwei der begehrten Trophäen an den Traditionshersteller Artemide.

Prediger Lichtberater Ernesto Gismondi Discovery Compasso d'Oro

Ernesto Gismondi mit seiner prämierten Discovery. Foto: Artemide/Pierpaolo Ferrari

Zugegeben, Auszeichnungen sind für den italienischen Hersteller Artemide nun wahrlich nichts Neues. In regelmäßigen Abständen werden die Designleuchten des Hauses ebenso mit Preisen überhäuft wie deren Designer. Auch ist es nicht der erste Compasso d’Oro für das Unternehmen. Den ersten dieser heißbegehrten Awards erhielt Artemide nämlich bereits 1967 für die Eclisse von Vico Magistretti. Auch die Tolomeo von Michele De Lucchi und Giancarlo Fassina sowie die Pipe von Herzog & De Meuron wurden 1989 beziehungsweise 2004 prämiert. Selbiges gilt für die Leuchten-Kollektionen Smith von Jonathan Olivares und IN-EI von Issey Miyake.

Compasso d’Oro für Ernesto Gismondi

Prediger Lichtberater Ernesto Gismondi Discovery Compasso d'Oro

Die Discovery im Babila Hostel Mailand.
Foto: Artemide/Riccardo Gasperoni

Auch die Königsklasse des Preises ist Artemide nicht fremd, denn 1994 wurde der Hersteller mit dem Compasso d’Oro for Career ausgezeichnet. Einen prestigeträchtigeren Award gibt es in Italien nicht. Dementsprechend war die Freude des Hauses groß, als nun auch Firmen-Mitbegründer Ernesto Gismondi unlängst genau diese Trophäe höchst selbst erhielt.

Die Jury begründete ihre Entscheidung wie folgt: „Raum- und Luftfahrtingenieur, Universitätsprofessor und Entrepreneur – oder kurz: ein Mann mit vielen Talenten. Als Gründer von Artemide hat Ernesto Gismondi immer kreative Prozesse für unverwechselbare Designs genutzt und während der langen Firmengeschichte die Zusammenarbeit der nationalen und internationalen Designwelt gefördert und geprägt. Damit ist er bestes Beispiel dafür, dass Design ein strategischer Hebel zwischen Kultur und Wirtschaftlichkeit sein kann. Zudem hat er mit seiner Arbeit konsequent dazu beigetragen, das italienische Design auf ein internationales Level zu bringen.“

Compasso d’Oro für die Discovery Sospensione

Eine lange Begründung – für einen sehr produktiven und innovativen Designer und Geschäftsmann. Ernesto Gismondi und seine Firma Artemide durften sich aber nicht nur über den Compasso d’Oro Career Award freuen. Denn auch die Leuchte Discovery Sospensione wurde von der Jury prämiert, die vor allem den Kontrast von schlichtem Metallring im ausgeschalteten Zustand und der intensiv leuchtenden Scheibe bei Inbetriebnahme würdigte. Zuerst beschreibe die Leuchte eine „stille Leere“, um dann die „Seele des Produkts“ dank des Lichts zu enthüllen. Poetische Worte für eine wirklich faszinierende Leuchte – die übrigens von Ernesto Gismondi persönlich entworfen wurde. Der Designer wurde in diesem Jahr also gleich doppelt mit dem Compasso d’Oro geehrt. Eine Leistung, die ihm so schnell niemand nachmachen wird.

Die Pendelleuchte Discovery, die Gismondi im Jahr 2015 für Artemide entworfen hat, gibt es natürlich auch bei Prediger. Mehr Informationen zu der kontrastreichen Leuchte erhalten Sie in unserem Online-Shop. Oder in unseren Showrooms in Düsseldorf und Hamburg, wo die Discovery Sospensione ausgestellt ist.

Prediger Lichtberater Ernesto Gismondi Discovery Compasso d'Oro

Die Discovery Vertical ist die neuste Version der prämierten Leuchtenserie. Foto: Artemide/Pierpaolo Ferrari