Designer Jasper Morrison wird „Personality of the Year”

Die Gewinner des renommierten German Design Award 2020 stehen fest. Neben den prämierten Produkten, werden auch Persönlichkeiten für ihre Arbeit ausgezeichnet. Zum Beispiel der britische Produktdesigner Jasper Morrison, der u.a. erfolgreiche Leuchtenmodelle für Flos entworfen hat.

Jasper Morrison beim German Design Award
Jasper Morrison (Mitte) nimmt seine Auszeichnung persönlich entgegen. Foto: German Design Council / Manuel Debus

„Mit seinen Entwürfen, von denen viele es bis in die renommierten Museen auf der ganzen Welt geschafft haben, hat Morrison einen Designstil geprägt, der kompromisslose Funktion und zeitlose Eleganz in besonderer Art und Weise vereint“, begründet Juryvorsitzender Andrej Kupetz und Hauptgeschäftsführer des Rat für Formgebung die Entscheidung der Jury. Der Rat für Formgebung ist Auslober des internationalen Wettbewerbs German Design Award. Jasper Morrison wurde 1959 in London geboren und gründete 1986 sein Designstudio Jasper Morrison Ltd. Bis heute arbeitet Jasper Morrison Ltd. mit namhaften Herstellern zusammen und führt Niederlassungen in Paris und Tokio. 

Bekannte Flos-Leuchten von Jasper Morrison 

Smithfield von Flos
Jasper Morrisons‘ Leuchtenmodelle begeistern mit ihrer schlichten Eleganz. Foto: Flos / Adris Group

Der britische Produktdesigner gilt als einer der erfolgreichsten Designer unserer Zeit. Seine reduzierten, elegant designten Objekte sind formal unaufdringlich und auf ihre Nützlichkeit fokussiert. Morrison konnte sein Designverständnis immer schon auf verschiedene Lebensbereiche projizieren. Das Spektrum seiner Arbeit reicht von Möbeldesigns für Marken wie Cappellini und Vitra über Elektronik bis hin zum Entwurf der Straßenbahn in Hannover, um nur einige Beispiele zu nennen. Eines der Unternehmen, welches mit dem ausgezeichneten Designer zusammenarbeitete, ist der italienische Leuchtenhersteller Flos.

Superloon von Flos
Die von Morrison entworfene Superloon verbreitet ein besonders atmopshärisches Licht. Foto: Flos / Germano Borrelli

Nach eigenen Angaben habe Morrison schon immer mit Flos zusammenarbeiten wollen. Auslöser sei aber schließlich gewesen, dass Piero Gandini das Unternehmen übernahm und den klassischen Designansatz mit anderen Eindrücken zu vermischen begann. Ein Zusammenschluss der Früchte trug, denn inzwischen wurde mehrere bekannte Leuchtenmodelle aus dem Hause Flos von dem Designer entworfen. Eines dieser populären Designs von Jasper Morrison ist die Stehleuchte Superloon von Flos, welche er 2015 entwickelte und die unverkennbar vom Mond inspiriert ist. Mindestens ebenso formschön ist das Modell Glo-Ball, welches der Brite bereits 1998 für Flos designte. Der matt gläserne, mundgeblasene Kugelkopf ist unserem Globus nachempfunden. Ein anderer Klassiker, der dem kreativen Kopf Morrisons‘ entspringt, ist die Deckenleuchte Smithfield, welche in zahlreichen Büros, Restaurants und Wohnräumen zu finden ist.

Flos Glo-Ball
Die schlichte Eleganz der Glo-Ball ist typisch für die Designs von Jasper Morrison. Foto: Ramak Fazel / Flos

Ihnen gefallen die Leuchtenmodelle von Jasper Morrison oder Sie möchten generell das Lichtkonzept Ihrer Räumlichkeiten verändern? Unsere Lichtberater helfen Ihnen gerne weiter und sind sowohl telefonisch als auch per E-Mail für Sie da. 

Zum Seitenanfang