Designer des Jahres 2009

Das Architektur- und Interiormagazin Architektur & Wohnen (A&W) wählt seit 1997 den Designer des Jahres. Für dieses Jahr kürte das Magazin Alfredo Häberli  zum Designer des Jahres 2009.

Designer Alfredo Häberli

Der 44-jährige Schweizer erhielt diese renommierte Anerkennung für seine Produkte, die durch ihre elegante und zurückhaltende Formensprache auffallen.

Alfredo Häberli gehört derzeit zu den innovativsten und erfolgreichsten Designern. Seine Objekte weisen eine Leichtigkeit auf – sowohl optisch als auch tatsächlich – die durch filigrane Formgebungen verstärkt wird. Dabei haben die Funktionalität und der Mehrwert eines Gegenstands höchste Priorität.

Häberli beschreibt seine Entwurfsprozesse selbst wie folgt: Ein Sessel, der mit einem Tisch fusioniert, Kleiderbügel mit Zusatzgriffen, zwei Funktionen in Einem, so dass es zu neuen Typologien kommt.

Sein wohl bekanntestes Produkt ist das bunt gestreifte Geschirrset Origo (2000 für Iittala). Auch bei dieser Produktreihe ist es ihm gelungen mehrere Funktionen zu vereinen.

Luceplan Stehleuchte Carrara black von Alfredo Häberli

Für die Firma Luceplan  entwarf er 2001 die elegante Standleuchte Carrara . Diese besticht durch ihre klare und schnörkellose Designsprache.

Alfredo Häberli arbeitet sowohl als Architekt, Shopdesigner, Industriedesigner und Kurator. Bereits während seines Studiums konzipierte er zahlreiche Ausstellungen, unter anderem für das Züricher Museum für Gestaltung. Alfredo Häberli erhielt für sein umfangreiches Werk zahlreiche Auszeichnungen, zuletzt widmete ihm das Museum für Gestaltung Zürich eine große Retrospektive mit dem Titel Surround Things.

Weitere Preisträger der A&W Anerkennung Designer des Jahres waren bisher internationale Designer wie Achille Castiglioni (1997), Philippe Starck  (1999) und  Ross Lovegrove (2001).

Zum Seitenanfang