50 Jahre Belux: mamacloud begeistert im Berliner Schaufenster

Ein ganz besonderes Schaufenster begeistert aktuell die Passanten am Berliner Showroom. Dort schmückt die gewaltige mamacloud der Firma Belux die Ausstellungsfläche. Das liebevoll mit der cloud-Serie gestaltete Fenster ist anlässlich des 50-jährigen Jubiläums von Belux umgesetzt worden.

mamacloud
Die mehrere Meter lange mamacloud ist ein echter Hingucker im Berliner Schaufenster.

Belux befasst sich mit der Lösung anspruchsvoller Beleuchtungsaufgaben im Objektbereich und im privaten Wohnumfeld. Dazu entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen innovative Lichtinstrumente, die sich durch moderne, energieeffiziente Lichttechnik, funktionales Design und sorgfältige Verarbeitung auszeichnen. Die 1970 gegründete Schweizer Firma stellte anfänglich Leuchten für den Werkstattbereich her. 10 Jahre später verlagerte sich das Kerngeschäft hin zur Entwicklung von Designleuchten. Das Unternehmen begreift Leuchten als ein zentrales Element der Raumgestaltung, die dementsprechend höchsten funktionalen und gestalterischen Ansprüchen genügen müssen. Ein Ansatz der erfolgsversprechend ist, nicht umsonst kann Belux im Jahr 2020 stolz auf ein 50-jähriges Bestehen zurückblicken.

The feeling of electricity and eccentricity

Bereits ihr Name – cloud – verweist auf den poetischen Charakter dieser Kreationen, die nach dem Willen des Designers „the feeling of freedom and eccentricity“ zum Ausdruck bringen sollen. Schöpfer des Lichtobjekts und Urheber des Zitats ist niemand geringeres als der amerikanische Architekt Frank Gehry. Licht gehört für den Pritzkerpreis-Träger und einen der bedeutendsten Baumeister unserer Zeit zu den zentralen Themen seines Schaffens. Von den späten 60er Jahren bis heute hat er sich für seine vielfältigen Bauprojekte immer wieder mit innovativen Beleuchtungskonzepten und dem Entwurf von Leuchtkörpern befasst.

mamacloud belux
Jede Leuchte der cloud-Serie ist individuell formbar und damit ein Unikat. Foto: Belux

Der poetische Charakter und die Variantenvielfalt machen auch die mamacloud zur stimmungsvollen Lichtskulptur. Die Standardgrößen reichen bis zu sieben Metern Länge – weitere Formen und Größen werden individuell gefertigt. Die imposante Leuchte eignet sich für hohe Räume und hat schallabsorbierende Eigenschaften. In verschiedenen Größen und Varianten angeboten ist ihr gemeinsames Merkmal ein voluminöser, aber zarter, papierartig anmutender Schirm, in dessen Zentrum sich das unsichtbare Leuchtmittel befindet. 

Der Benutzer wird zum Mitgestalter 

Seine unregelmäßige, von zahllosen Falten, Knicken, Ausbuchtungen und Dellen geprägte, skulpturale Form erinnert mal an eine luftige Schönwetterwolke, mal an einen großen, weichen Schneeball. Erst auf den zweiten Blick wird deutlich, dass der Schirm jeweils aus mehreren, zusammengesteckten Schalenelementen besteht. Dabei behält jede Leuchte trotz des gleichartigen Bauplans und der vorgegebenen Grundform im Detail eine individuelle Note. Denn die während des Produktionsprozesses mehr oder minder zufällig entstehende Faltenstruktur des Schirmes kann und soll durch ein einfaches Ausbeulen oder Eindrücken verändert werden. Auf diese Weise wird der Anwender zum Mitgestalter. 

Showroom Berlin mamacloud
Unterschiedliche Modelle aus der cloud-Serie zieren aktuell das Schaufenster in Berlin.

Sie möchten sich selbst von der Schönheit der gewaltigen Leuchte überzeugen? Dann kommen Sie gerne im Berliner Showroom vorbei und machen sich einen Eindruck. Unsere Lichtberater helfen Ihnen gerne weiter – sprechen Sie uns einfach an! Oder Sie machen sich im Online-Shop einen ersten Eindruck. 

Zum Seitenanfang