Themen

Energieeffiziente Beleuchtung – dies sollten Sie beachten

Energieeffiziente Beleuchtung liegt im Trend. Bei weiter steigenden Energiepreisen ist jeder bestrebt etwas für seinen Geldbeutel zu tun, aber auch der Umwelt-Aspekt hat für viele eine Bedeutung – spart man doch durch energieeffiziente Beleuchtung nicht nur Geld, sondern auch eine ganze Menge CO2. Aber wie sieht das in der Praxis aus? Die Problematik dabei: Die alten Denkweisen funktionieren nicht mehr. Früher war jedem klar, eine 60 Watt Glühlampe verbraucht mehr Energie als eine 40 Watt Glühlampe und erzeugt mehr Helligkeit. Zumindest letzteres hat, mit dem Einzug der neuen Technologien keinen Bestand mehr. Ein Leuchtmittel mit einer geringeren Wattage kann durchaus für mehr Helligkeit sorgen, weil es effizienter arbeitet. Es erzeugt mit weniger Energie mehr Licht. Aus diesem Grund ist eine Vergleichbarkeit über die Watt-Zahl heute nicht mehr sinnvoll. Das neue Maß aller Dinge ist heute der Lichtstrom. Vereinfacht gesagt, beschreibt er wie viel Helligkeit ein Leuchtmittel aussendet. Die Einheit ist Lumen (lm). Die Lumen Angabe, von Ihrem neuen Energiespar-Leuchtmittel, finden Sie auf der Verpackung.

Leuchtmittelvergleich

Wie bereits erwähnt hat sich die Energie-Effizienz von Leuchtmitteln stark verändert. Eine Übersicht zu den Alternativ-Leuchtmitteln im Vergleich zur klassischen Glühlampe finden Sie in der unterstehenden Auflistung. Beachten Sie dabei bitte, dass dies nur grobe Vergleichswerte zur Orientierung sind. Bauart, Hersteller oder Farbtemperatur können diese Werte verändern. Eine exaktere Vergleichbarkeit erreichen Sie, indem Sie sich an den Lumen-Werten orientieren.

nach oben