Downlights

Downlights bringen vertikale Flächen zum Leuchten

Downlights geben ihr Licht nach unten ab. Ihr Leuchtenkörper ist häufig kompakt und unauffällig. An der Decke montiert beleuchten sie mit ihrem Lichtkegel meist vertikale Flächen (Wände). Sie ermöglichen eine Vielzahl von Wirkungen, da sie mit verschiedenen optischen Elementen und Abschirmungen oder in schwenkbarer Ausführung zu erwerben sind.

Downlights gibt es als Deckeneinbauleuchten, Aufbauleuchten oder schwenkbar für die Montage an Schränken. Je nach Einsatzgebiet, gibt es sie mit allen gängigen Leuchtmitteln. Im Wohnbereich werden aufgrund der guten Lichtqualität überwiegend Halogenlampen verwendet. Bei der Planung von Downlights sollte die Anordnung früh genug festgelegt werden, damit rechtzeitig die Versorgungsleitungen gelegt und die Eingießtöpfe in Betondecken bzw. die Einbaugehäuse berücksichtigt werden können.

Im Handel gibt es engstrahlende oder breitstrahlende Downlights, die entweder eine symmetrische oder asymmetrische Lichtverteilung aufweisen. Blendungskomfort bietet die Darklightreflektortechnik mit einem großen Abschirmwinkel. In manchen Situationen hilft der Einsatz eines Diffusors, der die Leuchtdichte in der Leuchte reduziert und so den Sehkomfort steigert.

Vor dem Einbau von Downlights sind Sicherheitshinweise zu bedenken. In erster Linie geht es um die entstehende Wärme der Leuchten. Bei Gebrauch der Leuchten…