Prachtvolle Leuchten für jeden Einrichtungsstil

Ob nun besonders opulent, beeindruckend groß oder aufregend minimalistisch – prachtvolle Leuchten können in vielen unterschiedlichen Gestalten daherkommen. Und es muss sich dabei wahrlich nicht immer um den klassischen Kronleuchter handeln. Wir haben ein paar besonders prachtvolle Hingucker für Sie zusammengestellt und verraten, welche Leuchte sich wo am besten macht.

prachtvolle Leuchten, Prediger Lichtberater

Hohe und große Räume profitieren sehr vom Kronleuchter Gold Moon. Foto: Catellani & Smith/Nava-Rapachietta

Damit prachtvolle Leuchten überhaupt richtig zur Geltung kommen, ein paar Worte vorweg: Der Spruch „Platz ist in der kleinsten Hütte“ taugt nicht für alle Leuchten. Gerade größere Exemplare wirken schnell fehl am Platz, wenn der Raum zu klein oder die Decke zu niedrig ist. Es gibt sogar Leuchten, die derart voluminös sind, dass sie selbst riesige Säle füllen können. Aber wer hat in seinem Zuhause schon einen Saal, den es mit Licht zu gestalten gilt? Eben! Deswegen stellen wir Ihnen neben außergewöhnlichen auch alltagstauglichere Leuchten vor. Wobei man natürlich auch hier gerne mal klotzen statt kleckern darf.

Mögen Sie es gerne opulent, haben Sie eine hohe Zimmerdecke und große Räume? Dann lohnt sich für Sie ein genauerer Blick auf die Leuchten von Catellani & Smith. Die italienische Manufaktur ist vor allem für ihre außergewöhnlichen Leuchten aus Edelmetallen bekannt, die von Firmengründer Enzo Catellani höchst selbst entworfen werden. Um direkt in hohen Eingangsbereichen von Häusern Besucher staunen zu lassen, eignet sich zum Beispiel ganz wunderbar der Kronleuchter Macchina Della Luce, der imposant und grazil zugleich wirkt. Selbiges gilt auch für den Kronleuchter Gold Moon, der sage und schreibe drei Meter lang ist. Hier ist eine hohe Decke zwingend nötig. Die Leuchte soll ja schließlich nicht über den Boden schleifen. Sie darf aber durchaus bis zum Boden gehen – wenn der Raum denn groß genug ist, um diesen mächtigen Effekt ein wenig abzumildern.

prachtvolle Leuchten, Prediger Lichtberater

Mit dem Kronleuchter Zoom sieht jeder Raum besonders festlich aus. Foto: Serien Lighting

Oft kommt es auf die Deckenhöhe an

Wer lieber eine etwas geradlinige Opulenz an seiner Decke hängen haben möchte, dem empfehlen wir die unterschiedlichen Varianten der Zoom von Serien Lighting. Auch hierbei handelt es sich um einen Kronleuchter in goldener Anmutung, der dank seiner geometrischen Struktur zwar opulent aber eben auch zurückhaltender ist. Ein weiterer Vorteil: man kann selbst entscheiden, wie mächtig man es haben möchte. Denn Zoom gibt es als ein- oder zweireihige ebenso wie als dreireihige Variante. Wie der Name schon vermuten lässt, kann man jeden Kranz dieser Leuchte individuell aufziehen, sodass es zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten gibt. Hinzu kommen dann noch die unterschiedlichen Größen des Kronleuchters. So lässt sich für jeden Raum ganz einfach das passende Modell finden. Wobei Sie auch hier darauf achten sollten, dass die Decke nicht zu niedrig ist, damit die Leuchte gut zur Geltung kommen kann.

Selbiges gilt dann auch für die Kronleuchter-Version der Poppy, die ebenfalls von Serien Lighting stammt. Das Besondere an dieser Leuchte: die feinen Blätter an den Leuchtenschirmen bestehen aus Bi-Metall. Dadurch dehnen sie sich aus, wenn die Leuchtmittel wärmer werden. So scheint es, als würden lauter Blüten ihre Köpfe öffnen. Ein wirklich reizender Effekt, der bestens zur verspielten Optik dieser Leuchtenfamilie passt. Und hier dann endlich auch eine gute Nachricht für alle, die nicht in einem Altbau wohnen und dementsprechend meist eine reguläre Deckenhöhe haben: Poppy gibt es nicht nur als beeindruckende Pendel-, sondern eben auch als Decken-, Wand-, Steh- und Tischleuchte. So gibt es Varianten, die sich in kleineren und niedrigeren Räumen ganz hervorragend machen.

prachtvolle Leuchten, Prediger Lichtberater

Die Pendelleuchte Hope wirkt opulent und grazil zugleich. Foto: Luceplan

Von Vögeln und Pflanzen

Dank ihrer Verspieltheit passt die Poppy bestens zu einem eher romantischen Einrichtungsstil, zu dem sogar Antiquitäten gehören dürfen. Andererseits kann sie aber auch bei eher nüchtern und klar eingerichteten Räumen einen höchst interessanten Kontrapunkt setzten. Dieser Tipp gilt generell bei allen verspielteren Leuchten. Ein anderes Beispiel dafür ist die Pendelleuchte Birds Birds Birds von Ingo Maurer. Auch diese Pendelleuchte, die an einen Schwarm aufsteigender Vögel erinnert, kann unterstreichen oder einen schönen Gegensatz erzeugen. Doch Obacht! Mit einer Gesamtlänge von knapp zwei Metern sollten hier die Decken wieder zwingend hoch sein oder eine Sonderlänge gewählt werden, die wir sehr gerne für Sie in Auftrag geben. Für niedrigere Räume eignen sich aber auch die unterschiedlichen Birdie-Varianten, die ebenso durch ihre echten Federn brillieren, die für die Leuchten verarbeitet wurden.

Klar und nüchtern eingerichtete Räume können zudem von prachtvollen Leuchten profitieren, die auch noch schöne Licht-und-Schattenspiele machen. Beste Beispiele sind da etwa die Chlorophilia von Artemide oder die Hope von Luceplan. Beide Leuchten haben zwar ein recht opulentes und verspieltes Äußeres, was aber dank des transparenten Materials weder wuchtig noch zu romantisch rüberkommt. Eingeschaltet kann man sich bei beiden Leuchten dann über die schönen Schattenbildungen an der Decke freuen während man im Raum selbst ein höchst angenehmes und atmosphärisches Licht hat. Die Pendelleuchte Hope hat zudem noch den Vorteil, dass es sie in unterschiedlichen Größen gibt. So kann man mit ihr problemlos den großen Raum eines Atriums füllen. Sie macht sich aber auch ganz wunderbar als normale Leuchte in einem Wohnzimmer.

prachtvolle Leuchten, Prediger Lichtberater

In hohen Räumen wirkt die Wireflow besonders gut. Foto: Vibia

Avantgardistische Einfachheit, die beeindruckt

Dass prachtvolle Leuchten nicht immer zwingend auch opulent sein müssen, beweist die Skygarden von Flos. Auf den ersten Blick sieht sie wie eine ganz schlichte Pendelleuchte aus. Kommt man aber näher und sieht sich den Schirm genauer an, zeigt diese bezaubernde Leuchte, was in ihr steckt. Im wahrsten Sinne des Wortes. Denn das Innere des Leuchtenschirms ziert ein wunderschönes Gips-Relief aus klassisch-floralen Ornamenten. Das macht die Skygarden zu einem raffinierten Blickfang, der über Esstischen ebenso gut eingesetzt werden kann, wie im Wohnzimmer oder in der offenen Küche.

Noch reduzierter und trotzdem prachtvoll sind die Pendelleuchten der Wireflow-Familie von Vibia. Die minimalistischen geometrischen Linien sorgen bei den Leuchten für eine klare Struktur, die man ob ihrer raffinierten Schlichtheit einfach angucken muss. Von vier bis acht Leuchtenköpfen kann man hier selbst aussuchen, wie groß man die Wireflow gerne haben möchte. Die avantgardistische Einfachheit dieser Pendelleuchten wirkt besonders gut in hohen Räumen.

prachtvolle Leuchten, Prediger Lichtberater

Die Slim Direct verleiht jedem Raum das gewisse Etwas. Foto: Sattler

Prachtvolle Leuchten können auch formreduziert sein

Für hohe und niedrige Decken gleichermaßen geeignet und absolut formreduziert, dadurch aber nicht weniger opulent, sind zum Beispiel Ringleuchten. Sie haben den Vorteil, dass man die Pendelhöhe variieren oder sie direkt als Deckenleuchtenversion kaufen kann. Wie etwa die Mito von Occhio, die seit ein paar Jahren auf dem Leuchtenmarkt wegen ihrer Form, aber auch ob ihrer Technik und ihres brillanten Lichts für Furore sorgt. Dank ihrer zeitlosen Eleganz wirkt die Mito in allen unterschiedlichen Varianten höchst beeindruckend. Wer es noch puristischer haben und dabei vollkommen auf Ästhetik setzen möchte, für den sind vielleicht die Ringleuchten von Sattler genau das Richtige. Sattler war die erste Manufaktur, die diese Art der Leuchten auf den Markt brachte. Ringe wie die Slim Direct sehen nicht nur besonders edel aus und machen ein exzellentes Licht, sondern verleihen jedem Raumkonzept mit ihrer Eleganz das gewisse Etwas – ganz egal, ob man nun schlicht, puristisch, modern oder verspielt und romantisch eingerichtet ist.

Eine Ringleuchte passt immer und überall. In kleinen Räumen ebenso wie in großen. Und dank ihrer ungewöhnlichen Optik können sie mit anderen prachtvollen Leuchten spielend mithalten. Sie sehen es vielleicht schon: der Möglichkeiten sind da viele, um die eigenen vier Wände mit beeindruckenden Leuchten der unterschiedlichsten Stilistiken zu schmücken. Denn die hier vorgestellten Modelle bilden lediglich die Spitze des berühmt-berüchtigten Eisbergs. Zum Glück sind wir nicht auf der Titanic. Sie müssen bei der Entscheidungsfindung, welche Leuchte jetzt am besten zu Ihnen und Ihren Räumlichkeiten passt, nicht untergehen. Schließlich können Ihnen unsere Lichtberater bei der Auswahl helfen. Ob nun in unserem Online-Shop oder aber in unseren Showrooms in Hamburg, Berlin oder Düsseldorf – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

6. Dezember 2018, Nicole Korzonnek
nach oben