German Design Award 2019: Soviel ausgezeichnetes Licht wie nie zuvor

Die Gewinner-Liste eines der wichtigsten deutschen Designpreise hat in diesem Jahr etwas länger auf sich warten lassen. Die Rede ist natürlich vom German Design Award 2019, mit dem jetzt besonders viele Leuchten ausgezeichnet wurden. Nämlich sage und schreibe 121. Natürlich sind erneut zahlreiche Hersteller dabei, die auch Prediger im Sortiment hat.

German Design Award 2019, Licht, Leuchte, Lampe, Prediger Lichtjournal

Kaum auf dem Markt, schon prämiert: die Leuchtenfamilie Sito von Occhio. Foto: Occhio

Jeder Award hat seine Abräumer. Beim German Design Award 2019 gehört im Bereich Licht ganz eindeutig Occhio dazu. Denn der deutsche Hersteller ist seit Jahren mit seinen Leuchteninnovationen immer wieder ganz vorne mit dabei war. Daran hat sich nichts geändert. Dieses Mal gab es gleich drei Auszeichnungen für Occhio. So wurde etwa die Leuchtenfamilie Sito mit dem begehrten Preis in der Kategorie Lighting ausgezeichnet. Die Jury begründete ihre Wahl wie folgt: „Das Design der Sito umfasst ein komplettes, durchdachtes System, das nicht nur sehr ästhetisch ist, sondern auch technologisch bis ins Detail überzeugt und im gesamten Außenbereich für eine elegante und hochwertige Beleuchtungsqualität sorgt.“

Nicht minder lobend sind die erklärenden Worte, die die Jury für die Mito largo von Occhio hat, denn hier schwärmt sie nicht nur von dem technisch überzeugenden Design, sondern auch davon, dass die Standleuchte als jüngstes Mitglied der Mito Leuchtenfamilie jedem Raum eine exklusive Atmosphäre verleiht. Das Besondere an dieser Auszeichnung: die Standleuchte ist noch gar nicht auf dem Markt, sondern wird erst Anfang 2019 erhältlich sein. Dann natürlich auch bei Prediger. Noch außergewöhnlicher ist nur noch der dritte Preis für Occhio, denn diesen erhält der Hersteller für sein Produktbuch, das formal an eine Bibel erinnert und auch inhaltlich von der Schöpfungsgeschichte inspiriert ist, wobei das Thema Licht dank eines formatfüllenden Fotos beeindruckend untermalt wird.

German Design Award 2019, Licht, Leuchte, Lampe, Prediger Lichtjournal

Die abgerundeten Kanten der Cavity-Kollektion haben einen hohen Wiedererkennungswert. Foto: Serien Lighting

Elegante Raffinesse

Auch der Hersteller Serien Lighting darf sich über gleich zwei Awards in der Licht-Kategorie freuen. Denn Serien Lighting erhält die Auszeichnung sowohl für Crib wie auch für die Leuchtenserie Cavity, die seit ein paar Wochen auch bei Prediger erhältlich ist. Hier lobte die Jury vor allem die Eleganz und die zeitlose Form, die dank ihrer sanft abgerundeten Kanten einen hohen Wiedererkennungswert hat.

Die runde Form, die sich aus einer Vielzahl von Glasstäben zusammensetzt sowie die physische Präsenz der Leuchte waren gute Gründe für die Jury, um die Pendelleuchte Stilio Uno 1100 von Licht im Raum zu prämieren. Mit ihrem Durchmesser von 110 Zentimetern ist sie hauptsächlich für größere Zimmer und hohe Decken geeignet. Wer auf das blendfreie und wunderschöne Licht aber auch in anderen Räumen nicht verzichten möchte, dem bieten wir die Stilio Uno in drei kleineren Größen an.

German Design Award 2019, Licht, Leuchte, Lampe, Prediger Lichtjournal

Die asymmetrische Aufhängung der Pendelleuchte Palito begeisterte die Jury. Foto: Sattler

Reduzierte Form und hohe Funktionalität

Dass vor allem schlichte und klare Designs auch in diesem Jahr die Nase vorn hatten, beweisen unter anderem die Hersteller Sattler, Delta Light und LDM. Denn bei allen steht die schlichte Form einer geraden Linie im Vordergrund. Wobei jede Leuchte trotz ihrer optischen Reduktion sehr raffiniert ist. So lobt die Jury bei der XY 180 von Delta Light neben der geradlinigen Form vor allem das Potenzial des Designs. Denn wenn man mehrere dieser Leuchten miteinander vereint, entstehen dadurch einzigartige Lichtskulpturen. Bei der Leuchtenkollektion Kyno von LDM wusste vor allem die Funktionalität der Strahler zu überzeugen, während bei der Palito von Sattler die asymmetrische Aufhängung der rohrförmigen Pendelleuchte die Jury begeisterte.

Generell stand neben der Optik immer wieder auch die flexible Anwendbarkeit der Leuchten im Fokus der Jury. So verwundert es nicht, dass auch Top Light für die Deckenkeuchte Puk Maxx Move in der Kategorie Lighting eine der begehrten Auszeichnungen erhielt. Schließlich ist mit ihr eine gezielte Ausleuchtung möglich, da sie um 106 Grad schwenk- und um 360 Grad drehbar ist. Zusätzlich begeisterte sich die Jury für das formal klare und reduzierte Design, das zu vielen Wohn- und Einrichtungsstilen passt.

German Design Award 2019, Licht, Leuchte, Lampe, Prediger Lichtjournal

Die Wandleuchte Dia wurde für ihr modernes und eigenständiges Design ausgezeichnet. Foto: IP44.de

German Design Award 2019 für IP44.de

Nicht minder angetan liest sich die Jurybegründung für die Außenwandleuchte Dia von IP44.de, welche den Reigen der diesjährigen Gewinner, die Prediger im Sortiment hat, abschließt: „Die Leuchte übersetzt das Thema Laterne bis ins Detail – wie der Acrylstab als Interpretation des klassischen Leuchtmittels – in ein modernes, eigenständiges Design, das sich mit seiner reduzierten Formensprache in viele zeitgemäße Architekturstile einfügt. Tagsüber ist die Leuchte mit ihrer markanten Ästhetik ein schöner Blickfang.“

Eine Vielzahl der mit dem German Design Award 2019 ausgezeichneten Leuchten finden Sie nicht nur in unserem Online-Shop, sondern auch in unseren Showrooms in Hamburg, Berlin und Düsseldorf, wo Sie sich die prämierten Designs gerne in Ruhe anschauen und erklären lassen können. Unsere Lichtberater freuen sich auf Ihren Besuch!

14. Dezember 2018, Nicole Korzonnek
nach oben