Zwei clevere Neuheiten von Occhio: luì und leì zaubern magisches Licht

Charakterstarke Leuchten mit innovativer Lichttechnik – dafür steht seit über 15 Jahren Hersteller Occhio aus München. Auch mit seinen beiden neuen Leuchten luì und leì lotet das Unternehmen aus Süddeutschland wieder die lichttechnischen Möglichkeiten aus und erhielt für seine beiden mutigen Entwürfe im Februar dieses Jahres unter anderem den German Design Award. Ab sofort bieten wir die die zylinderförmige luì und die kegelförmige leì auch in unserem Online-Shop an. Damit ist Occhios Leuchtenfamilie 3d, aus der wir bereits seit längerem die kugelförmige io führen, beachtlich gewachsen.

Occhios neue Tischleuchte leì tavolo ist mit einer flexiblen Irisblende ausgestattet, die es möglich macht, im Handumdrehen zwischen direkt gerichtetem Licht und Stimmungslicht zu wechseln. Foto: Occhio

Occhios neue Tischleuchte leì tavolo ist mit einer flexiblen Irisblende ausgestattet, die es möglich macht, im Handumdrehen zwischen direkt gerichtetem Licht und Stimmungslicht zu wechseln. Foto: Occhio

Die beiden Designer und Unternehmensgründer Axel Meise und Christoph Kügler ließen sich für ihre beiden neuesten Leuchten-Serien ganz offensichtlich von der Fototechnik inspirieren. Denn luì kann genauso wie eine Spiegelreflexkamera mit auswechselbaren Objektiven bestückt werden, während leì unter anderem mit einer veränderbaren Irisblende aufwartet, die das Licht je nach Bedarf entweder direkt oder als indirektes Stimmungslicht in den Raum abgibt.

Occhio setzt natürlich auch bei luì und leì voll auf LED-Technologie

Wie es im Hause Occhio schon seit Längerem gute Tradition ist, wurden natürlich auch die beiden neuen Leuchten-Serien luì und leì mit modernster LED-Technologie ausgestattet. Die Gründe dafür liegen auf der Hand, denn die leistungsstarken und vor allem umweltschonenden LED-Module der neuesten Generation arbeiten ausgesprochen effizient und erzeugen ein warm-weißes Licht mit einer exzellenten Farbwiedergabe. Aufgrund ihres Designs und der ausgesprochen hohen Lichtqualität eignen sich die Occhio-Neuheiten gleichermaßen für einen Einsatz im Wohn- wie im Objektbereich, der modulare Charakter dieser beiden Leuchten unterstreicht noch einmal die vielfältigen Möglichkeiten. Außerdem sind luì und leì entweder ein- oder zweifarbig erhältlich. In Schwarz, Weiß und Chrom – wahlweise glatt poliert oder mit einer mattierten Oberfläche.

Wenn Sie möchten, tragen Sie hier ein, wer Sie sind, damit wir Sie persönlich ansprechen und Ihnen passende Inhalte senden können. Sie können die Daten später jederzeit ändern.

Sie können sich jederzeit wieder von unserem Newsletter abmelden.
Ihre Daten werden nicht an Dritte weiter gegeben. Lesen Sie weitere Hinweise zu unserem Datenschutz.

 

Austauschbare Objektive – genauso wie bei einer Fotokamera

Reduzierte Formensprache, aber einzigartige Lichtwirkung: die Bodenleuchte luì basso. Foto: Occhio

Reduzierte Formensprache, aber einzigartige Lichtwirkung: die luì basso. Foto: Occhio

Es gibt sie als Boden-, Wand- oder Deckenleuchte: luì (italienisch ‚Er‘) von Occhio ist ein beispielloses Strahlersystem, das mit einer charakteristischen, puristisch-technischen Gestaltung überzeugt. So ist der zylinderförmige Kopf dieser Leuchte auffallend abgeschrägt und folgt dem Winkel des Leuchtenarms. Daraus ergibt sich aber nicht nur eine interessante Einheit, sondern auch eine faszinierende, dreidimensionale Beweglichkeit, die wiederum eine äußerst flexible Ausrichtung des Lichts ermöglicht. Verstärkt wird die hohe Anpassungsfähigkeit an sich wechselnde Bedingungen durch die austauschbaren Objektive und die zur Verfügung stehenden Farbfilter, welche wiederum für die beeindruckenden Lichteffekte verantwortlich sind.
Mit einem entsprechenden Zoom-Objektiv lässt sich die Breite des Kegels nämlich an der Rückseite der Leuchten stufenlos einstellen, kommt dagegen das Kollimator-Objektiv zum Einsatz, werden präzise, vordefinierte Lichtwirkungen erzeugt. Der Kreativität bei der Lichtgestaltung sind damit einmal mehr keine Grenzen gesetzt.

Perfekte Balance: leì überzeugt in Form, Funktion und Nutzerfreundlichkeit

Gibt es auch eine Nummer größer: Die Stehleuchte leì lettura. Foto: Occhio

Gibt es auch eine Nummer größer: Die Stehleuchte leì lettura. Foto: Occhio

Gleiches gilt natürlich auch für die Leuchte leì (italienisch ‚Sie‘), die wie die luì schon im vergangenen Jahr auf der Messe „Light + Building“ in Frankfurt vorgestellt wurde. Occhio hat sie als Tisch-, Steh-, Wand-, Decken- und sogar Pendelleuchte im Programm. Und auch bei dieser Serie ermöglichen die modulare Bauart und die unterschiedlichen Farbkombinationen nahezu unbegrenzte Flexibilität.
Occhios leì erinnert in ihrer Form an eine klassische Schirmleuchte – kommt aber alles andere als altbacken daher. Denn in Kombination mit der leicht verstellbaren Irisblende kann dieses Modell sowohl direkt gerichtetes Licht als auch indirektes, fast schon magisches Stimmungslicht in jeden Raum zaubern. Mit der Irisblende ist ein schneller Wechsel zwischen direktem (offene Blende) und atmosphärischen Licht (geschlossene Blende) möglich. Einmal mehr ist Occhio mit dieser Lösung die perfekte Balance aus hoher Designqualität, ausgesprochen intuitiver Nutzerfreundlichkeit und größtmöglicher Funktionalität gelungen. Überzeugen Sie sich davon gern auch selbst!

Die Leuchten-Serien luì und leì sowie weitere Produkte aus dem Hause Occhio finden Sie selbstverständlich in unserem Online-Shop.

25. August 2015, Christian Buchholz
nach oben