Ab nach draußen! Mit diesen Bega-Leuchten erstrahlt jeder Garten

Es ist Frühling, die Temperaturen steigen und die Tage werden länger. Höchste Zeit also, um den Garten, die Terrasse oder den Balkon endlich auf Vordermann zu bringen. Mit Hilfe von Pflanzen, Sträuchern, Blumen – und selbstverständlich auch mit dem richtigen Licht. Denn besonders gemütlich wird es draußen erst, wenn die schönsten Plätze perfekt beleuchtet sind. Beispielsweise mit den hochwertigen Außenleuchten von Bega. Die halten nämlich großen Belastungen stand, überzeugen durch eine hohe Betriebssicherheit genauso wie mit einer langen Lebensdauer – und sie bestechen auch noch mit einem zeitlos schönen Design.  

Eine zielgerichtete Beleuchtung macht den Garten auch nachts zu einer wahren Augenweide. Kleine Lichtinseln sorgen für besonders viel Atmosphäre. Foto: Prediger

Eine zielgerichtete Beleuchtung macht jeden Garten auch nachts zu einer wahren Augenweide. Kleine Lichtinseln sorgen für besonders viel Atmosphäre. Foto: Prediger

Bega ist ein deutscher Leuchten-Hersteller, der bereits über 60 Jahre Erfahrung bei der Entwicklung und Produktion hochwertiger Außenleuchten hat. Das Unternehmen aus dem sauerländischen Menden prägte im Laufe der zurückliegenden sechs Jahrzehnten die aktuell gültigen Maßstäbe für Außenbeleuchtung maßgeblich mit und hat eine Vielzahl von Produkten im Portfolio, mit denen sich unzählige Gestaltungsideen umsetzen lassen. Das wird beim Blick in unseren Online-Shop deutlich. Um Ihnen nun die Orientierung zu erleichtern, stellen wir nachfolgend fünf ausgewählte Produkte vor, mit denen Sie Garten, Balkon und Terrasse besonders eindrucksvoll in Szene setzen.

Bei Außenleuchten unbedingt auf die angegebene Schutzart achten

Mit einer Wandleuchte setzen Sie nicht nur Ihr Haus in Szene, sondern natürlich auch die Terrasse. Foto: Bega

Mit einer Wandleuchte setzen Sie nicht nur Ihr Haus in Szene, sondern natürlich auch die Terrasse. Foto: Bega

Ganz unabhängig, ob Sie sich für Außenleuchten von Bega oder für Produkte eines anderen Herstellers entscheiden: Wichtig ist, dass ausschließlich Lichtquellen verwendet werden, die für den Einsatz im Außenbereich durch entsprechend hohe Schutzarten gekennzeichnet sind. Schließlich sind die Leuchten im Garten regelmäßig verschiedenen Witterungsbedingungen ausgesetzt. Trotz Wind, Regen, Schnee oder Hagel muss die Leuchte stets einwandfrei funktionieren. Dank der hohen Fertigungsstandards und hochwertiger Materialien haben sich diesbezüglich die Bega-Außenleuchten als äußerst zuverlässige Lichtquellen erwiesen. Und zwar bei jedem Wetter.

Ausgewogenes Spiel zwischen Licht und Schatten schafft Atmosphäre

Wichtig für die richtige Atmosphäre im Garten sind aber auch Auswahl und Platzierung der Leuchten. Empfohlen wird immer ein ausgewogenes Zusammenspiel mehrerer Leuchtenarten: Wandleuchten für die Hausfassade oder die Terrassenwand sind da erst ein Anfang. Denn an Wegen und Treppen erhöhen gezielt eingesetzte Sockel-, Poller- oder Einbauleuchten die nötige Sicherheit, während flexible Strahler oder Lichtkugeln dem Garten mehr Tiefe verleihen. Besonders gemütlich wird es übrigens immer dann, wenn das Spiel zwischen Licht und Schatten, also hell und dunkel gelingt. Wenn also einzelne Lichtinseln geschaffen bzw. bestimmte Bereiche mit Hilfe von Licht betont werden.

Kugelleuchten setzen Akzente und sind besonders variabel

Ein Anziehungspunkt in jedem Garten: Die kugelförmigen Leuchten mit Bodenplatte von Hersteller Bega. Foto: Hersteller

Ein Anziehungspunkt in jedem Garten: Die kugelförmigen Leuchten mit Bodenplatte von Hersteller Bega. Foto: Hersteller

Ein zeitlos schöner Klassiker und ein absoluter Hingucker in Sachen Stimmungslicht sind die kugelförmigen Gartenleuchten mit Bodenplatte, die dank ihrer 5 Meter langen Zuleitung sowie des dazugehörigen Netzsteckers variabel und überall im Garten platziert werden können. Sie sind in verschiedenen Größen erhältlich und setzen durch ihr diffuses, warmweißes Licht ganz besonders schöne Lichtakzente auf der Wiese, am Teich oder zwischen Sträuchern. Wer es dagegen etwas unauffälliger mag, dem sei der ortsveränderliche Bodenaufbauscheinwerfer mit LED und 5 Meter langem Kabel empfohlen. Unter einem Baum oder an der Wand platziert, strahlt er warmweißes Licht in einem großen Lichtkegel nach oben ab. Für eine bodengleiche Montage empfehlen wir dagegen die trittfeste LED-Bodeneinbauleuchte mit symmetrischer Lichtverteilung.

Ein Klassiker für die Hauswand, genug Licht für die Beleuchtung von Wegen

Selbstverständlich können Fassaden oder Mauern aber auch mit klassischen Wandleuchten erhellt werden. Zum echten Verkaufsschlager hat sich hier vor allem die quaderförmige Bega-Wandleuchte mit LED-Modul und zweiseitigem Lichtaustritt entwickelt. Aufgrund ihres geradlinig-schlichten Designs und der hervorragenden Lichtverteilung verwundert das jedoch kaum. Da auch sie in unterschiedlichen Größen sowie den Oberflächenfarben Weiß, Grafit und Silber erhältlich ist, passt sich diese Leuchte flexibel allen Anwendungsbereichen an. Das gilt natürlich auch für die abgeblendete Garten- und Wegeleuchte mit LED-Technologie. Sie hat eine eckige Struktur und strahlt das Licht über den Diffusor aus mattiertem Sicherheitsglas einseitig nach unten ab – für perfekt beleuchtete Wege und Treppen oder um zum Beispiel die Terrasse abzugrenzen.

Viele weitere Bega-Produkte, mit denen sich der Außenbereich wirkungsvoll in Szene setzen lässt finden Sie übrigens hier.

21. April 2015, Christian Buchholz
nach oben