Prediger-Ratgeber: Wir empfehlen gute Leuchten für die Küche

Für viele Menschen ist die Küche viel mehr als ein Ort zum Kochen, Backen und Essen. Sie ist längst zu einem Lebensmittelpunkt und Platz zum Wohlfühlen geworden, an dem der Tag morgens mit einem guten Frühstück beginnt und an dem er mit dem gemeinsamen Abendessen im Kreise der Familie endet. Umso wichtiger ist daher die richtige Beleuchtung. Sie muss auf verschiedene Anforderungen reagieren, wie wir bereits in unserem Lichtjournal-Beitrag in der vergangenen Woche geklärt haben. Doch welche Leuchten eignen sich überhaupt für eine gekonnte Küchenbeleuchtung? Der Einkaufsberater von Prediger gibt diesbezüglich eine kleine Orientierungshilfe. Los geht’s!

Mit der flexiblen Deckenleuchte Puk Maxx Ceiling Sister Single ist eine gezielte Beleuchtung des Küchentischs möglich. Foto: Top Light

Mit der flexiblen Deckenleuchte Puk Maxx Ceiling Sister Single ist eine zielgerichtete Beleuchtung des Küchentischs mit direkten und indirektem Licht möglich. Foto: Top Light

Logisch: Eine einzelne Leuchte in der Mitte des Raumes ist gerade in der Küche viel zu wenig. Bei der Zubereitung des Essens wird direktes Licht mit einer hohen Farbwiedergabe benötigt, bei der Beleuchtung des Esstisches bzw. des Thekenbereichs kommt es hingegen auch auf die Gemütlichkeit an. Nicht zu vergessen die gleichmäßige Grundbeleuchtung, die eine Orientierung zwischen Kühlschrank, Herd und Küchenregal ermöglichen sollte.
Die Auswahl der Leuchten für die verschiedenen Anwendungsbereiche kann viel Zeit in Anspruch nehmen. Um Ihnen aber den Auswahlprozess zu erleichtern, stellen wir fünf Leuchten vor, mit denen Ihre Küche in einem ganz neuen Licht erstrahlt.

Bloq 3 von Philips Lirio: Geradlinige und multifunktional einsetzbare Deckenleuchte

Bloq 3 von Philips Lirio ist eine Deckenleuchte, die in der Küche flexibel eingesetzt werden kann. Foto: Philips

Bloq 3 von Philips Lirio ist eine Deckenleuchte, die in der Küche flexibel eingesetzt werden kann. Foto: Philips

Ein absolutes Multitalent in Sachen Küchenbeleuchtung ist die Deckenleuchte Bloq 3 von Philips Lirio. Die schlichte und geradlinig designte Leuchte kann nicht nur für eine gleichmäßige Raumbeleuchtung eingesetzt werden, ihre drei kardanischen Strahler mit den lichtstarken Halogen-Reflektorlampen lassen sich unabhängig voneinander ausrichten. Jeder der drei Leuchtenköpfe ist jeweils um 320? dreh- und um 30? neigbar – das ermöglicht eine punktgenaue Ausleuchtung der Arbeitsfläche oder einzelner Raumbereiche. Bloq 3 punktet jedoch nicht nur mit einem breiten Anwendungsbereich, sondern auch mit einem puristischen Design, geringen Abmessungen und einer hochwertigen Verarbeitung.

Prediger Eigenmarke: Lichtstarke Einbauleuchten mit austauschbarem LED-Modul

Beim Deckeneinbaustrahler aus dem Hause Prediger lässt sich das LED-Modul problemlos auswechseln. Foto: Prediger

Beim Deckeneinbaustrahler aus dem Hause Prediger lässt sich das LED-Modul problemlos auswechseln. Foto: Prediger

Statt der rechteckigen Aufbau-Variante von Philips können in der Küche zur Allgemeinbeleuchtung bzw. für die gerichtete Spotbeleuchtung selbstverständlich auch runde Deckeneinbauleuchten verwendet werden. Zum Beispiel die der Prediger-Eigenmarke. Die Serie P 34.1 besteht nämlich aus kleinen runden Einbaustrahlern, die aufgrund ihrer hohen Funktionalität wie Flexibilität ideal in der Küche einsetzbar sind. Über dem Arbeitsbereich geben die lichtstarken Kraftpakete ausreichend direktes Licht, als Ensemble können sie den Raum gleichmäßig ausleuchten oder Schränke und vertikale Flächen durch indirekte Lichtkegel betonen. Denn die Prediger-Leuchten sind in der kleinen Variante bis zu 15? schwenkbar, das größere Modell wahlweise sogar bis zu 24?. Besonders praktisch ist jedoch: Die LED-Module der Prediger-Leuchten können mit wenigen Handgriffen aus dem Korpus herausgedreht werden und durch Module mit anderem Ausstrahlwinkel und anderer Lichtfarbe ersetzt werden. Mehr Flexibilität geht kaum.

Louis Poulsen PH 50: Eine Pendelleuchte, viele Möglichkeiten

Wer es dagegen klassisch mag, kann zur Grundbeleuchtung auch gern eine Pendelleuchte einsetzen. Zum Beispiel eine aus dem Hause Louis Poulsen – die Pendelleuchte PH 50, den von Poul Henningsen entworfenen Leuchtenklassiker. Die Leuchte ist zwar schon seit fast 60 Jahren auf dem Markt, beeindruckt aber auch heute immer noch in Sachen Design und Lichtwirkung. Denn ihr diffuses Licht wird durch die charakteristische PH-Bauweise auf einzigartige Weise entblendet und gleichmäßig senkrecht wie waagerecht an die Umgebung abgegeben. Die PH-Pendelleuchte eignet sich aber auch noch für den Einsatz über dem Essbereich, der Theke oder der Bar, weil sie das Licht mit einer natürlichen Farbtemperatur abgibt. Grund dafür ist die rot lackierte Innenseite des kleinen runden Schirms sowie ein in der Leuchte verbauter, matt-blauer Reflektor. Direktes Licht auf dem Tisch sowie gemütliches Stimmungslicht über dem Essbereich – die Pendelleuchte PH 50 schafft problemlos beides und ist in allen fünf erhältlichen Farben ein optisches Highlight.

Die Pendelleuchte PH 50 des dänischen Herstellers Louis Poulsen sorgt mit komplett entblendetem Licht für eine angenehme Atmosphäre in der Küche. Foto: Louis Poulsen

Die Pendelleuchte PH 50 des dänischen Herstellers Louis Poulsen sorgt mit komplett entblendetem Licht für eine angenehme Atmosphäre in der Küche. Foto: Louis Poulsen

Campari Light von Ingo Maurer: Pfiffige Leuchte und absoluter Hingucker

Gleiches gilt selbstverständlich auch für die Pendelleuchte Campari Light von Ingo Mauerer, bei der zehn kleine Campari-Soda-Fläschchen zusammen mit einer Halogen-Reflektorlampe ein extravagantes Ganzes ergeben. Die von Designer Raffaele Celentano für Ingo Maurer entworfene Pendelleuchte ist in zwei unterschiedlichen Längen erhältlich, sie lässt sich mit einem Kronkorken aber in der Höhe verstellen. Damit eignet sich die Campari Light Pendelleuchte nicht nur ausgezeichnet für Bars und Restaurants, sie ist auch in jeder Küche ein absoluter Hingucker. An- und natürlich auch ausgeschaltet. Das Besondere an dieser Leuchte: Ihr Schirm besteht aus zehn originalen Campari-Soda-Flaschen, die jeweils aus dem Gehäuse genommen und auch wieder ersetzt werden können. Einzeln und erst recht im Ensemble wertet diese Leuchte jeden Koch- und Essbereich auf – mit stimmungsvollem Licht und einem unverwechselbaren Design.

Hingucker, auch in der Küche: Die von Designer Raffaele Celentano für Ingo Maurer entworfene Pendelleuchte Campari Light. Foto: Ingo Maurer

Hingucker, auch in der Küche: Die von Designer Raffaele Celentano für Ingo Maurer entworfene Pendelleuchte Campari Light überzeugt mit ihrem extravagantem Design. Foto: Ingo Maurer

Top Lights Pendelleuchte Puk Maxx Ceiling Sister Single setzt den Esstisch in Szene

Bietet die Küche ausreichend Platz für einen großen Esstisch, dann muss dieser natürlich auch gut beleuchtet sein, ohne dass das Licht blendet. Eine flexible Lösung und eine ausgesprochen schicke Küchenleuchte ist in jedem Fall Top Lights LED-Pendelleuchte Puk Maxx Ceiling Sister Single mit ihren beiden schwenkbaren Armen, an denen jeweils ein großer, drehbarer Leuchtkörper angebracht ist. Beide Leuchtköpfe verfügen über eine clevere Linsentechnik an der Unterseite, durch die das direkte Licht der vier Hochvolt-LEDs in Form von zwei gleichmäßigen Kegeln auf den Tisch abgegeben wird. Doch damit nicht genug, denn gleichzeitig tritt es über die Glasabdeckung an der Oberseite auch als diffuses, indirektes Licht aus und sorgt damit in der unmittelbaren Umgebung des Esstisches für eine besonders angenehme Atmosphäre.

17. März 2015, Christian Buchholz
nach oben